Popular Tags:

In Gedanken bei denen, die einen Angehörigen verloren haben

27. Juli 2017 at 15:06

Heute ist ein trauriger Tag für einen sehr guten Kollegen aus dem Team, er muss Abschied nehmen. Und das ist nicht der einzige Verlust, den wir dieses Jahr zu verkraften haben.

Deswegen werden wir heute in Gedanken bei all jenen sein, die einen persönlichen Verlust zu beklagen haben. #Polizeifamilie ⚫️💙⚫️

Das wahre Problem mit Bodycams 🎥

26. Juli 2017 at 22:40
Das wahre Problem mit Bodycams

Gefunden auf www.nelcartoons.de

Bildgruß von Polizei und Wasserschutzpolizei

26. Juli 2017 at 20:14

“Grüße aus der Landeshauptstadt Düsseldorf! Wenn die Landratten mal bei der Wasserschutzpolizei mitfahren dürfen Fabian”

Bildgruß von Polizei und Wasserschutzpolizei

Regina brachte uns dieses Bild aus dem Urlaub mit

26. Juli 2017 at 14:32

“Liebe Grüße von Italien-Gardasee ☺”

Regina brachte uns dieses Bild aus dem Urlaub mit

Die Kollegen dort haben wohl eher weniger Verfolgungsfahrten und Festnahmen 😉

Verkehrsunfall auf Einsatzfahrt fordert vier zum Teil schwer Verletzte

26. Juli 2017 at 9:50

Streifenwagen überschlug sich

Leider kam es mal wieder zu einem Verkehrsunfall mit einem, mit Sondersignal fahrenden Streifenwagen. Wir wissen, es ist oft schwer zu orten woher das Signal kommt, aber gerade dann sollten sich alle noch mehr auf ihre Umgebung achten, noch vorsichtiger in Kreuzungen einfahren, Spiegelblicke etc.

Am Montag Nachmittag kam es in Chemnitz (Sachsen) zu einem schweren Verkehrsunfall, nachdem ein Skodafahrer den Streifenwagen übersehen hatte. Nach ersten Informationen war der Streifenwagen vom Kaßberg in Richtung Zwickauer Straße mit Sondersignal unterwegs.

Gruß zum Nachtdienst aus Lübeck

26. Juli 2017 at 3:38

Gruß zum Nachtdienst aus Lübeck

“Grüße von der Nachtschicht aus Lübeck Travemünde von der Hafenmole von Manfred und Ahmo”

In memoriam: Andreas Burek – Vor 10 Jahren im Dienst von einer S-Bahn tödlich erfasst

25. Juli 2017 at 20:30

In memoriam: Andreas Burek - Vor 10 Jahren im Dienst von einer S-Bahn tödlich erfasstHeute ist für die Kollegen und die Angehörigen ein trauriger Tag. Vor genau 10 Jahren wurden Polizeiobermeister Andreas Burek und sein Partner im Dienst von einer Straßenbahn erfasst. Kollege Andreas erlitt hierbei tödliche Verletzungen.

Am 25. Juli 2007, gegen 23.03 Uhr, erhielt die Polizei den Hinweis eines Zeugen, dass sich auf der ICE-Strecke München – Augsburg eine Person auf den Gleisen befinden würde. Gegen 23:10 Uhr trafen die beiden Polizisten POM Andreas Burek und PHM Stefan Denk, von der Zivilen Ermittlungsgruppe ZEG der Polizei München-Pasing (Bayern), Polizeiinspektion 45, am Einsatzort ein.

Hoch zu Ross beim Schäferlauf

25. Juli 2017 at 18:12

Anke von LichtReise Bilder hat uns dieses Bild mitgebracht:

“Vom Schäferlauf in Bad Urach” 🐎

Hoch zu Ross beim Schäferlauf

Nach Hindernislauf entlassen: Polizist auf Probe täuscht Dienstunfähigkeit vor

25. Juli 2017 at 14:44

Nach Hindernislauf entlassen: Polizist auf Probe täuscht Dienstunfähigkeit vorDa stellt man sich schon die Frage was den Kollegen geritten hat. Trotz Krankschreibung wegen einer Fußverletzung an einem Hindernislauf teilzunehmen, stellt schon die charakterliche Eignung in Frage.

Das Verwaltungsgericht (VG) Cottbus hatte zweifelsfrei festgestellt, dass der Polizist trotz Krankschreibung an einem 16 km langen Hindernislauf teilgenommen hatte. Eine Entlassung aus dem Probebeamtenverhältnis sei damit gerechtfertigt.

Der Dienstherr, das Land Brandenburg, erhob berechtigte Zweifel, dass der Beamte charakterlich geeignet sei für den Beruf des Polizeibeamten. Dies bestätigte nun das VG Cottbus. Durch seine eigenes Verhalten widerlegte er die Rechtmäßigkeit der Krankschreibung.

Hansa Rostock “Fans” attackieren Polizisten und treten Diensthund

25. Juli 2017 at 12:00

Hansa Rostock "Fans" attackieren Polizisten und treten Diensthund

Ein Polizist und Diensthund nicht mehr dienstfähig

Was uns im Kopf herum geht bei solchen Meldungen mögen und dürfen wir nicht in Worte fassen…

Samstagmittag, 14 Uhr, Anpfiff beim Spiel FC Lotte gegen Hansa Rostock. Was ja eigentlich schon an ein Wunder grenzt, dass es vor und während des Spiels zu keinen besonderen Vorkommnissen kam.

Unter den insgesamt 3.354 Zuschauern befanden sich 1.550 Rostock-Anhänger. Von Teilen der Rostocker Fans ist man ja leider schon einiges gewohnt. Jedenfalls sind die, die regelmäßig für Stunk sorgen, keine richtigen “Fans”. Uns würde da ein anderes Wort einfallen, aber das lassen wir mal lieber.

Google+