Popular Tags:

Betroffene Polizisten klagen vor Gericht: Kein Platz für Reichsbürger bei der Polizei

23. Februar 2018 at 15:41

Betroffene Polizisten klagen vor Gericht: Kein Platz für Reichsbürger bei der PolizeiMan stelle sich einmal vor, da schwören Polizisten einen Eid auf eine Verfassung, die ihrer Meinung nach kein Bestand hat und dienen damit einem Staat, den es ebenfalls ihrer Meinung nach nicht gibt. Und wenn das heraus kommt und sie vom Dienst suspendiert werden, klagen sie vor einem Gericht, das einer Rechtslage unterworfen ist, die sie ablehnen.

Hört sich nicht nur schräg an, ist auch so. Aber leider ist das Tatsache in gleich mehreren Bundesländern. Da fragt man sich, was sich diejenigen von dem Gerichtsurteil erwarten. Egal wie es ausfällt, sie dürften es nach eigenem Verständnis überhaupt nicht anerkennen. Polizist und Reichsbürger, nicht nur scheinbar ein Widerspruch.

Gruß aus der Ausbildung in Unterfranken

23. Februar 2018 at 12:16

“Liebe Grüße aus der Ausbildung der Landespolizei in Unterfranken! Haben heute ein Terrormodul zum Thema lebensbedrohliche Einsatzlagen, bevor es dann ab März in die Hundertschaft und den Einzeldienst geht. Freshy”

Gruß aus der Ausbildung in Unterfranken

“Kein öffentliches Interesse an einer Strafverfolgung”: Der Fall hat nun Konsequenzen

23. Februar 2018 at 9:03

Nötigung, gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Vor ein paar Tagen berichteten wir von dem Fall einer Berliner Polizistin, die auf ihrem Fahrrad auf dem Weg zur Dienststelle war und von einer Autofahrerin nicht nur drangsaliert, sondern auch beleidigt und verletzt wurde und selbst nachdem sich die Polizistin als solche zu erkennen gab und sich in den Dienst versetzte, leistete die Autofahrerin Widerstand.

Nun, nachdem der Tagesspiegel darüber berichtet hatte, kommt Bewegung in die Sache. Zwar zeigt sich die Staatsanwaltschaft weiterhin zugeknöpft und beantwortet auch die dritte Anfrage der Zeitung nicht. Dafür gibt es viel Solidarität für Kollegin Nadine Hartung, für die auch nach über 20 Jahren Dienst dieser Fall ein besonderer ist.

Rückblick: dreieinhalb ruhige Minuten im Silvesternachtdienst

22. Februar 2018 at 22:53

Rückblick: dreieinhalb ruhige Minuten im Silvesternachtdienst

“#throwbackthursday Silvester 2017/2018.
Grüße von Micha und Basti, dreieinhalb ruhige Minuten im Silvesternachtdienst in Reutlingen.”

Prüfungsvorbereitung und die ThinBlueLine ist mit dabei

22. Februar 2018 at 19:50

Prüfungsvorbereitung und die ThinBlueLine ist mit dabei

“Die PKAs in Baden-Württemberg bei der Vorbereitung auf die anstehenden Prüfungen. Wünscht uns Glück!
Grüße aus Biberach, Nani”

Personalmangel: Polizei streicht Verkehrserziehung zusammen

22. Februar 2018 at 16:43

Personalmangel: Polizei streicht Verkehrserziehung zusammenBislang hat die Polizei die Verkehrserziehung der Grundschulkinder übernommen. Wenn diese ihre ersten eigenen Schritte unternehmen, und sei es in Richtung Schule und dann wieder nach Hause, sollten sie zumindest die Grundregeln des Verkehrs kennen und über die Gefahren aufgeklärt sein.

Dies wird zukünftig nicht mehr in diesem Umfang möglich sein, zumindest in manchen Kreisen in Nordrhein-Westfalen. Der Grund: Personalmangel bei der Polizei. So lautet zumindest die Begründung aus dem Polizeipräsidium Bochum.

Bitte folgen: Eskorte in den Kreißsaal

22. Februar 2018 at 12:11

Bitte folgen: Eskorte in den KreißsaalAm gestrigen Mittwochmorgen staunten die Kollegen der Polizei Koblenz (Rheinland-Pfalz) nicht schlecht, als ein aufgelöster Mann in der Wache auftauchte.

In seiner Aufregung landete der werdende Vater mit seiner hochschwangeren Frau bei der Polizei, da er das Krankenhaus nicht finden konnte und bat verzweifelt um Hilfe.
Da die Geburt unmittelbar bevorstand, fackelten die Kollegen nicht lange und eskortierten die Eltern mit Blaulicht ins Krankenhaus.

Dort angekommen halfen sie der Mutter noch beim Gang bis zum Kreißsaal. Dort war dann allerdings die Hilfe der Polizisten beendet und sie überließen Mutter und Baby den Fachkräften des Klinikums vor Ort.

Wir hoffen, dass die werdenden Eltern diese Aufregung gut überstanden haben und nun stolze Eltern sind. In einigen Jahren haben sie ihrem Kind dann eine nette Geschichte zu erzählen 😀

“Viele Grüße aus Dresden an einem sonnigen Frühdienst. VG André”

22. Februar 2018 at 8:55

"Viele Grüße aus Dresden an einem sonnigen Frühdienst. VG André"

Ehrung von Polizistinnen und Polizisten in Mailand

21. Februar 2018 at 23:13

Die Polizei in Ländern und Gesellschaft hat teils einen ganz unterschiedlichen Stellenwert. Gerne werden die USA angeführt, wo Militär und Polizei hoch angesehen sind. Und dann heißt es meist: Jaha, die Amerikaner…

Dass man gar nicht so weit weg gehen muss, um zu sehen, wie es auch in Europa ganz anders sein kann, hatten wir bereits am Beispiel der Niederlande gezeigt. Unser Leser Markus hat uns aus Mailand (Italien) dieses Video mitgebracht, wo der Einsatz und Dienst der Polizei offen und dankbar zelebriert wird.

Überraschende Wendung: Tatverdächtiger aus Untersuchungshaft entlassen

21. Februar 2018 at 20:30

Überraschende Wendung: Tatverdächtiger aus Untersuchungshaft entlassen

Beisetzung am Samstag

Am 10. Februar berichteten wir von dem Vorfall in Köln, bei dem im Karnevalstrubel ein junger Mann vor eine Straßenbahn fiel und getötet wurde (http://p-m.blue/6r). Durch eine Überwachungskamera wurde der Vorfall aufgenommen und diese Aufnahme nährte zunächst den schrecklichen Verdacht, dass der Mann auch absichtlich vor die Straßenbahn gestoßen worden sein könnte.

Nun dient überraschend eben jene Videoaufnahme zur Entlastung des Tatverdächtigen, der noch am selben Tag festgenommen worden war. Dieser hatte sich als Zeuge bei der Polizei gemeldet, war später jedoch auf Grund der ersten Ermittlungen festgenommen worden. Bei dem zunächst Tatverdächtigen handelt es sich um einen 44-jährigen Rechtsanwalt.

Google+