Christliche Polizeivereinigung: Bei Blaulicht ein Gebet

17. Februar 2019 um 10:54 Uhr

Christliche Polizeivereinigung: Bei Blaulicht ein GebetWenn man das Blaulicht sieht, die Sirene hört, ein kurzes Gebet zu sprechen, das ist es, worum die Christliche Polizeivereinigung e.V. – CPV bittet.

Die Gefahren lauern überall. Der polizeiliche Alltag ist gefährlicher geworden, die tätlichen Übergriffe finden täglich statt. Doch gestern haben wir zudem gesehen, dass auch ohne das Zutun Dritter ein junges Leben viel zu schnell enden kann.

Nach dem Vorbild von The Christian Police Association UK hat sich nun auch die deutsche CPV der Bitte angeschlossen, dass jeder, der das Blaulicht sieht oder die Sirene hört, ein Gebet spricht.

“Morgens in der Tagschicht. Liebe Grüße aus der Prignitz (Brandenburg) von Marcel und Noah. Allen Kollegen einen schönen Dienst!”

17. Februar 2019 um 07:15 Uhr

"Morgens in der Tagschicht. Liebe Grüße aus der Prignitz (Brandenburg) von Marcel und Noah. Allen Kollegen einen schönen Dienst!"

Wir trauern: Junge Polizistin stirbt bei Unfall während Einsatzfahrt

16. Februar 2019 um 18:45 Uhr

Wir trauern: Junge Polizistin stirbt bei Unfall während EinsatzfahrtHeute Morgen ist bei einem Verkehrsunfall während einer Einsatzfahrt eine junge saarländische Kollegin ums Leben gekommen, ein Polizist wurde schwer verletzt. Wir trauern gemeinsam mit den Angehörigen, Freunden und Kollegen.

Wie berichtet wird, wurde die Polizei alarmiert, weil Zeugen einen scheinbar betrunkenen französischen Autofahrer beobachtet hatten, der in Richtung Grenze unterwegs war. Sofort begaben sich mehrere Streifenwagen in Richtung Grenzübergang.

Während der Anfahrt mit Sondersignal kam ein Streifenwagen im Verteilerkreis Güdingen-Schönbach gegen 06:25 Uhr von der Straße ab und überschlug sich. Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

“Grüße aus dem Allgäu in Füssen von der Bundespolizeiinspektion Kempten, Marcel”

16. Februar 2019 um 15:08 Uhr

"Grüße aus dem Allgäu in Füssen von der Bundespolizeiinspektion Kempten, Marcel"

Versuchtes Tötungsdelikt: Polizist zwischen Fahrzeugen eingeklemmt

16. Februar 2019 um 12:32 Uhr

Versuchtes Tötungsdelikt: Polizist zwischen Fahrzeugen eingeklemmtIn der Nacht zum gestrigen Freitag ist ein Zivilfahnder der Polizei Hamburg von einem Autofahrer schwer verletzt worden, als dieser flüchten wollte und den Beamten zwischen dem zivilen Streifenwagen und seinem Fahrzeug einklemmte. Gegen die festgenommenen Täter wird nun wegen versuchten Mordes ermittelt.

Die Zivilfahnder des Polizeikommissariats 21 waren auf Streife und hatten die Bekämpfung von Kfz-Delikten zum Auftrag, als ihnen gegen 23:20 Uhr ein VW verdächtig vorkam. Ihr Verdacht sollte sich bestätigen, denn die Kennzeichen waren als gestohlen gemeldet.

“Hallo und sonnige Grüße aus Griechenland.”

16. Februar 2019 um 09:11 Uhr

"Hallo und sonnige Grüße aus Griechenland."

“Grüße vom Flughafen München zur SiKo (seit 11h im Dienst und kein Ende in Sicht), Sebastian”

15. Februar 2019 um 20:32 Uhr

Gedanken eines Polizisten: Innenminister prüft Vereinbarkeit von Beamtenstatus und Parteimitgliedschaft – Prüfen? Warum?

15. Februar 2019 um 18:15 Uhr

Gedanken eines Polizisten: Innenminister prüft Vereinbarkeit von Beamtenstatus und Parteimitgliedschaft - Prüfen? Warum?Bundesinnenminister Horst Seehofer hat angekündigt, dass sein Haus die Vereinbarteit von Beamtenstatus und Parteimitgliedschaft prüfen solle. Diese Absicht geschieht vor dem Hintergrund, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz die AfD zum Prüffall erklärt hatte.

Doch soll laut Seehofer diese Prüfung generell “für Rechts- wie für Linksradikale” Bestrebungen betreffen. Diese Entscheidung ist schon jetzt umstritten, auch wenn erst in einigen Wochen ein Ergebnis zu erwarten ist.

Ein Kollege hat uns hierzu seine Gedanken zukommen lassen, die wir gerne mit euch teilen möchten:

“Liebe Grüße aus der Schießanlage in Hirschberg (Rheinland-Pfalz), Giorgos”

15. Februar 2019 um 15:13 Uhr

"Liebe Grüße aus der Schießanlage in Hirschberg (Rheinland-Pfalz), Giorgos"

Dicke Luft im Bus: Deeskalation, damit kennt sich die Polizei auch aus

15. Februar 2019 um 12:02 Uhr

Dicke Luft im Bus: Deeskalation, damit kennt sich die Polizei auch aus

Bild: Polizei Oberfranken via Twitter

Das kleine und große Geschäft oder zumindest die Möglichkeit, dieses angemessen verrichten zu dürfen, das war Streitpunkt auf einer Busfahrt von Prag zurück nach Mittelfranken (Bayern). Hier konnten die eingesetzten Polizisten unter Beweis stellen, dass sie in Deeskalation geübt sind.

Die Reisegesellschaft war mit ihrem Bus auf dem Heimweg, die Bordtoilette wegen der niedrigen Temperaturen nicht nutzbar. Und so mussten die Gäste ihr Geschäft während der Pausen verrichten.

Die Häufigkeit war allerdings ein Zankapfel. Die Fahrgäste wollten wenigstens einmal stündlich eine Pause haben, die Busfahrer wollten den Reiseplan einhalten. So standen sich beide Seiten unversöhnlich gegenüber, bis dann die Situation auf einem Rastplatz an der A9 eskalierte.

Google+