Gastbeitrag von Andreas Troelsch: Ohne Corpsgeist würde nichts mehr bei der Polizei funktionieren

23. Februar 2019 um 20:52 Uhr

Gastbeitrag von Andreas Troelsch: Ohne Corpsgeist würde nichts mehr bei der Polizei funktionierenAndreas Troelsch war bis 2018 Kriminalpolizist in Berlin. Er beschreibt sich nun selbst als Cartoonist, Blogger, Autor und Quergeist. Auch wenn er sich nicht mehr im aktiven Polizeidienst befindet, lassen ihn aktuelle Polizeithemen nicht kalt.

Er macht sich seine Gedanken und diese teilt er über seinen Blog mit. So äußerte er sich unter anderem in seinem Beitrag Hängt ihn… auch zu dem Berliner Kollegen, der auf einer Einsatzfahrt in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt war und bei dem – allerdings nicht gerichtsverwertbar – Alkohol im Blut gefunden wurde.

In diesem Beitrag geht Troelsch auch auf den sogenannten Korpsgeist ein, der meist von Außenstehenden – wie auch in diesem Fall – negativ bewertet wird. Dass es ohne diesen Korpsgeist bei der Polizei aber nicht geht, das belegt Troelsch im vorgenannten Beitrag ebenfalls:

Ich werde das Armband mit Stolz tragen

23. Februar 2019 um 16:46 Uhr

Ich werde das Armband mit Stolz tragen

“Hallo liebes Polizist=Mensch Team,

Ich werde das Thin-Blue-Line-Armband voller Stolz tragen, da ich mich sehr über diese Aktion freue. Auch wenn ich selbst nicht im Polizeidienst bin.
Liebe Grüße
Janine”

[Werbung]
Das Arm- bzw. Schlüsselband gibt es auch mit allen anderen Landes- und dem Bundeswappen bei German-Paracord.

Letzte Dienstreise: Die Polizeifamilie nimmt Abschied

23. Februar 2019 um 11:00 Uhr

Letzte Dienstreise: Die Polizeifamilie nimmt AbschiedIn diesen Minuten nimmt die Polizeifamilie betrübt Abschied von Polizeikommissarin Charlotte “Charly” Braun von der Polizei Saarbrücken (Saarland).

Charly starb nach einem Verkehrsunfall während einer Einsatzfahrt, nur sechs Tage vor ihrem 23. Geburtstag.

Wir sind in diesen schweren Stunden in Gedanken bei den Angehörigen, den Freunden und Kollegen. Ihr seid mit Eurer Trauer nicht alleine! Wir erheben die Hand zum Salut und begleiten Charly auf ihrer letzten Dienstreise.

Liebe Charly,
unsere Herzen weinen vor Schmerz und Trauer, denn du bist nun nicht mehr bei uns. Doch hast Du in unseren Herzen Spuren hinterlassen, die für immer bleiben werden. Mit Deinem freundlichen Wesen und Deiner herzlichen Art wirst Du unvergessen bleiben!
Deine Polizeifamilie ⚫️💙⚫️

“Grüße aus Niedersachsen. Der Streifenwagen zeichnet mit seinem Blaulicht die Thin Blue Line auf den Boden. Chris”

22. Februar 2019 um 21:38 Uhr

"Grüße aus Niedersachsen. Der Streifenwagen zeichnet mit seinem Blaulicht die Thin Blue Line auf den Boden. Chris"

Gedanken einer Polizistin: Was es (für mich) bedeutet die Uniform zu tragen

22. Februar 2019 um 18:24 Uhr

Gedanken einer Polizistin: Was es (für mich) bedeutet die Uniform zu tragen

“Wie fühlt es sich an. Uniform. Mit Hoheitsabzeichen am Arm. Mir fehlen hier kurz die Worte. Ich möchte vorweg sagen: das ist alles MEINE Empfindung. Ich weiß nicht wie es anderen geht, ich rede hier nur über meine eigenen Gedanken und Gefühle.

Als ich das erste Mal Uniform trug: Fremd. Komisch.

Habe ich alles richtig an? Was darf mit was kombiniert werden? Was jetzt normal und offensichtlich für mich ist, war damals echt kompliziert und wir hatten echt Schwierigkeiten, alleine herauszufinden, wie welche Uniform getragen wird. Leider wird das nur im mittleren Dienst richtig beigebracht. Bei uns an der Uni gibt es nur die Geschäftsanweisung, die sagt wie die Uniform getragen wird, aber beibringen müssen wir uns die selbst.
Die nächsten Tage Uniform (wohlgemerkt immer noch auf dem Polizeigelände): Zugehörigkeit. Plötzlich grüßte einen jeder und irgendwie freundlicher als davor – schwer zu beschreiben ob ich mir das nur einbilde. Zugehörig, weil man endlich ein Teil der Polizeifamilie war – jetzt eben auch optisch.

Partner in Crime

22. Februar 2019 um 15:04 Uhr

Partner in Crime

“Partner in Crime ❤️️
Liebe Grüße aus Niedersachsen ✌
Hannah & Diensthund Grimm”

Auf Instagram zeigen die beiden in einem offiziellen Account Bilder aus ihrem dienstlichen Alltag.

Petition: Fürsorgefond für Berliner Schießstandopfer nachbessern!

22. Februar 2019 um 11:08 Uhr

Wir haben regelmäßig über den Schießstandskandal in Berlin berichtet. Daher an dieser Stelle nur ein paar wenige Fakten: Seit 2011 war das Problem der Gesundheitsgefährdung durch fehlerhafte Abluftsysteme bekannt, die die Schießstäube und -dämpfe nicht absaugten, sondern zum Schützen zurück bliesen. Erst 2013 wurde etwas unternommen und 62 der 73 Schießstände geschlossen.

Einige Kollegen sind in der Folge erkrankt, mancher sogar zwischenzeitlich gestorben und der Kausalzusammenhang zwischen den Dämpfen und der Erkrankung konnte medizinisch nachgewiesen werden. Erst 2017 wurde durch den Berliner Senat ein Entschädigungsfonds für betroffene Polizisten ins Leben gerufen.

“Hallo Polizei=Mensch-Team, hier ein Gruß aus dem fränkischen Seenland. Pascal von der PI Gunzenhausen”

22. Februar 2019 um 07:22 Uhr

"Hallo Polizei=Mensch-Team, hier ein Gruß aus dem fränkischen Seenland. Pascal von der PI Gunzenhausen"

Kürzlich noch in Bayern: “Grüße aus Freilassing, Phillip”

21. Februar 2019 um 22:00 Uhr

Kürzlich noch in Bayern: "Grüße aus Freilassing, Phillip"

Überprüfung nicht bestanden: Hund greift Polizisten an

21. Februar 2019 um 18:41 Uhr

Überprüfung nicht bestanden: Hund greift Polizisten anBei dem folgenden Vorfall möchten wir keine Grundsatzdiskussion darüber, ob Listenhunde gefährlich sind oder nicht. Die Verantwortung befindet sich immer am anderen Ende der Leine und da gibt es so manchen, der sich seiner Verantwortung nicht bewusst ist – diplomatisch ausgedrückt.

Vorgestern Nachmittag ist ein Polizist von einem Hund in Willen (Niedersachsen) gebissen worden, als eine Hundehaltungsüberprüfung durchgeführt werden sollte. Der Beamte der Polizei Wittmund sollte hierbei die Tierärzte unterstützen.

Google+