Erfahrungsbericht: Steffi bedankt sich bei der Polizei Bielefeld

25. Juni 2014 at 21:09

Erfahrungsbericht_SteffiSteffi ist keine Polizistin, hat aber schön öfter Erfahrung mit ihnen sammeln müssen. Nein, nicht als Täterin, sondern als Geplagte von kuriosen Nachbarn. Mit ihren Zeilen möchte sie sich bei der Polizei Bielefeld bedanken, dass sie auch nach dem xten Anruf immer noch geholfen bekommt.

 

 

Hier Steffi’s Bericht:

Huhu ihr Lieben,

dem Aufruf unsere Erfahrung mit der Polizei niederzuschreiben komme ich nur zu gerne nach.

Ich habe mit unserer Polizei hier in Bielefeld zum größten Teil nur gute Erfahrung gemacht. Jeder, der mich ein bisschen kennt, der weiß, wie oft in den letzten 1 1/2 Jahren unsere Polizei hier bei uns war, wegen unseren meist alkoholisierten Nachbarn. Wenn die Geld bekommen, dann brennt hier meistens die Luft. Dann werden Fensterscheiben eingeschlagen, Bierflaschen und ähnliches durch die Gegend geworfen, versucht Türen einzutreten usw. Von den Schlägereien, Messerstechereien, vorgetäuschten Vergewaltigungen usw. ganz zu schweigen.

Jedes Mal, wenn es mal wieder so weit ist, rufen wir die Polizei, weil wir uns nicht mehr aus den Wohnungen trauen. Und sie kommen immer, auch wenn sie mittlerweile genauso genervt sind wie wir.

Jedes Mal, wenn einer meiner Nachbarn oder aber auch ich (ich habe das Pech 2 von denen direkt neben mir wohnen zu haben) die Polizei rufen und wir dann warten, dass sie hier ankommen, passiert bei mir unbewusst dasselbe Spiel .Bevor sie hier sind sitze ich auf heißen Kohlen, und wenn sie dann endlich da sind und ich die Streifenwagen sehe, stellt sich sofort ein Gefühl der Sicherheit bei mir ein, und mir schießt der Gedanke „jetzt kann mir nichts mehr passieren“ jedes Mal aufs Neue durch den Kopf.

Manche mögen darüber lachen, aber wer schon mal das Gefühl hatte in seiner eigenen Wohnung nicht mehr sicher zu sein, der weiß vielleicht wovon ich rede. Klar hat auch schon mal einer der Polizisten genervt reagiert, aber das bewerte ich nicht über, weil auch ich habe schon unbewusst die Polizistin am Notruftelefon angeranzt. Auch Polizisten sind nur Menschen. Und wenn er oder sie dann das nächste Mal da war, waren sie wieder total nett.

Ich empfinde eine große Dankbarkeit gegenüber der Polizei, weil sie auch nach über 100 mal hier sein, immer noch für uns da sind und uns helfen, wenn hier mal wieder die Post abgeht. Jeder Polizist/in hat meinen absoluten Respekt dafür, dass sie immer für uns da sind und immer wieder ihre Köpfe für uns hinhalten.

Ich werde nie verstehen, wie man Polizisten angreifen kann, und wie es einem egal sein kann, wenn sie verletzt werden. Ich für meinen Teil habe schon ein megaschlechtes Gewissen, wenn ich sehe, dass unsere Polizisten sich mit meinen Nachbarn kloppen und vielleicht verletzt werden, weil ich weiß, dass sie das für uns machen.

So genug geschrieben, ich hoffe ich konnte ein wenig verdeutlichen warum ich absolut hinter der Polizei stehe.

LG Steffi