Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz spendet an Familie von getöteter Polizistin in Luxemburg

3. Juli 2015 um 17:47 Uhr

Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz spendet an Familie von getöteter Polizistin in Luxemburg

Bild: Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz

Wie wir im Juni berichteten, wurde die Polizistin Yasmine Grisius in Luxemburg bei einer Verkehrskontrolle umgefahren. Sie starb an ihren Verletzungen.

Nun haben Studierende und Bedienstete der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz 800 Euro eingesammelt und an den Lebensgefährten überreicht.

“Verlieren wir eine Kollegin oder einen Kollegen im Dienst, so ist jeder Einzelne von uns im Inneren tief beweg”, waren die Worte einer jungen Polizeikommissaranwärterin bei der Übergabe.

Zusammen mit den beiden Töchtern besuchte der Lebensgefährte den Campus der Hochschule. Er zeigte sich gerührt von so viel Hilfsbereitschaft über Ländergrenzen hinweg.