Menschlich: Polizist fährt Streifenwagen in Graben, weil er vor Spinne erschrickt

28. September 2015 at 1:59

Menschlich_SpinneIn Mainroth (Bayern) ist es zu einem Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Streifenwagens gekommen. Gestern morgen war gegen 09:30 Uhr eine Streifenwagenbesatzung in Richtung Mainklein unterwegs. Während der Fahrt seilte sich plötzlich direkt vor den Augen des Fahrers eine Spinne ab.

Der 23jährige Polizist verriss das Steuer vor Schreck und lenkte den Streifenwagen in den Graben, wo das Fahrzeug dann zum Stehen kam. Hierbei wurde das Polizeifahrzeug stark beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Die beiden Polizisten blieben, bis auf den Schreck, unverletzt.

Während die Kollegen den Unfall aufnahmen regelten die beiden verunfallten Polizisten den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.

Im Polizeibericht hieß es: “Nicht ohne Schadenfreude quittierten eine Vielzahl von Passanten den Verkehrsunfall mit dem havarierten Polizeiwagen.”

http://www.infranken.de/regional/lichtenfels/Mainroth-Polizist-erschrickt-vor-dicker-Spinne-Dienstwagen-stark-beschaedigt;art220,1256540

http://www.sat1bayern.de/news/20150926/spinne-im-wagen-polizei-landet-im-graben/ (mit Video von der Bergung)

So etwas kann jedem passieren. Nur gut, dass niemand verletzt wurde. Hoffentlich bekommt der Kollege nicht auch noch einen Rüffel vom Chef, denn der Vorfall ist für ihn sicher schon peinlich genug.

Kopf hoch, Kollege! Hauptsache euch beiden ist nichts passiert.