Geldscheine auf Radweg – Jugendliche bringen 570 Euro zur Polizei

7. Oktober 2015 at 14:44

Jugendliche_FinderIn Mühlhausen (Rhein-Neckar-Kreis) fanden am Samstagabend ein 17jähriger und seine Freunde Geldscheine auf einem Radweg. Die Jugendlichen nahmen einen Teil des Geldes an sich.

Am Montag brachte der 17jährige dann den Betrag von 570 Euro zur Polizei und erklärte dort, dass sich noch mehr Geldscheine auf dem Radweg befanden, diese allerdings von anderen Passanten mitgenommen wurden.

Bislang ist völlig unklar wem das Geld gehört und auch wer die anderen Geldscheine mitgenommen hat, denn bei Nichtabgabe von Fundsachen macht man sich strafbar.

Die Jugendlichen, die das Geld abgaben, sollen einen Finderlohn erhalten.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3140375

http://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article147272279/Ehrlicher-17-Jaehriger-gibt-600-Euro-bei-der-Polizei-ab.html

Hier wieder ein schönes Beispiel, dass man nicht alle über einen Kamm scheren darf. Viele schimpfen über das Verhalten der Jugend von heute. In diesem Fall haben allerdings der 17jährige und seine Freunde bewiesen, dass Ehrlichkeit und Verantwortung für viele keine Fremdworte sind.