Jungeule in “Polizeigewahrsam”

15. Oktober 2015 at 17:55

JungeuleIn der Nacht zum Sonntag war im fränkischem Ochsenfurt (Bayern) eine kleine Eule aus ihrem Nest geplumpst und in dem Bereich des Oberen Tores auf dem Boden gelandet. Eine aufmerksame Spaziergängerin hatte die Jungeule entdeckt und die Polizei verständigt.

Die kleine sichtlich benommene Eule wurde in einem, für die vorübergehende Unterbringung, geeigneten Karton mit auf die Wache genommen.

Dort durfte sie die Nacht in der beheizten Garage der Ochsenfurter Polizei verbringen und wurde zwischenzeitlich an einen Fachmann übergeben, der sich nun liebevoll um die weitere Pflege der kleinen Eule kümmert.

https://www.polizei.bayern.de/unterfranken/news/presse/aktuell/index.html/229227

Die Polizei ist immer wieder Tierhelfer. Auch, wenn wir keine Experten sind, bemühen wir uns stets um Vögel, Katzen, Hunde, aber auch Reptilien und Amphibien. Für manchen Kollegen ergeben sich da hin und wieder Schwierigkeiten, denn wie alle Menschen hat unsereins auch so seine Berührungsängste mit manchem Getier.

Nichts desto trotz: wer unsere Hilfe benötigt, erhält sie auch, und wenn es eine beheizte Garage (wow, in Bayern gibt es so etwas?) ist.