Schwerer Diebstahl? Ne, so schwer war es bestimmt nicht.

12. Oktober 2015 at 0:40

Schwerer-DiebstahlDie Straftatbestände und ihre Merkmale sind selbst manchmal für uns Polizisten nicht immer ganz so einfach auseinander zu halten. Das Gesetz sieht bestimmte Voraussetzungen (Juristendeutsch: Tatbestandsmerkmale) vor, die erfüllt sein müssen, um überhaupt eine Straftat, oder anstatt des einfachen den qualifizierten Tatbestand erfüllt zu haben.

Für uns gilt: ein Blick ins Gesetz oder den Kommentar erleichterter die Rechtsfindung. Manchmal hilft auch das Gespräch mit den Kollegen. Ganz anders sieht das natürlich für den rechtlich Unbedarften aus, da kann eine Klarstellung zu noch mehr Fragezeichen führen.

So ging es auch einem älteren Mann, der bei der Polizei Aachen sein Fahrrad als gestohlen meldete. Als der Beamte ihn fragte, ob er seinen Drahtesel abgeschlossen hatte, sagte der Mann: “Selbstverständlich. Mit einem guten Schloss!”

Auf die Bemerkung des aufnehmenden Kollegen, dass es sich damit um einen schweren Diebstahl handelte, entgegnete der Mann: “Ne, so schwer war es bestimmt nicht. Die sind doch heute leicht zu knacken.”

Der offizielle Polizeibericht vermerkt abschließend:

“Der Kollege erläuterte…qualifizierte Tat, Versicherung etc…. Gut gelacht die beiden.”

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11559/3136401

Auch wenn der Besuch dieses Herrn bei den Kollegen aus keinem schönen Anlass heraus stattfand, konnte er so etwas über das Gesetz erfahren und ein Missverständnis führte zu einer erheiternden Auflösung.