Diensthunde erfolgreich in Österreich und der Schweiz

12. November 2015 at 22:18
Diensthunde Erfolg

Bild: Polizei Wien und Polizei Basel/Basel-Landschaft

Diensthunde sind unverzichtbar für die polizeiliche Arbeit. Wie erfolgreich die Fellnasen zusammen mit ihren Herrchen und Frauchen sein können, zeigten sie unter anderem in den vergangenen Tagen in Österreich und in der Schweiz:

In Wien (Österreich) verständigte ein Zeuge die Polizei, als er sah, dass ein Unbekannter vier Männer auf offener Straße mit einem Messer bedrohte. Als die Polizisten eintrafen, flüchteten die Beteiligten.

Der mutmaßliche Angreifer konnte durch die Beamten jedoch gestellt werden, wobei dieser auf der Flucht offenbar Drogen weggeworfen hatte.

Mithilfe des Diensthundes “Rasty” (großes Bild) war die Suche erfolgreich. Die feine Nase konnte nicht nur 36 Extasy-Tabletten aufspüren, sondern auch das Messer, von dem der Zeuge berichtet hatte.

Der 19jährige Täter wurde vorläufig festgenommen.

http://www.polizei.gv.at/wien/presse/aussendungen/presse.aspx?prid=4B75524F592B6B4C674D6B3D&pro=0

In der Schweiz fand die Polizeihundeprüfung der Polizei Basel und Basel-Landschaft statt. Die Schweizerische Verbandsprüfung fand dieses Jahr zum vierten Mal statt und lockte rund 250 Gäste aus Politik, Justiz, Militär, Zoll und Sicherheit aus dem In- und Ausland an.

In den fünf getesteten Disziplinen Unterordnung, Wegrand, Gebäude, Patrouillendienst sowie Schutzdienst belegte zum dritten Mal “Sniper vom Hause Diethelm”, genannt “Sherlock”, zusammen mit seinem Diensthundeführer Peter Aebi (kleines Bild, Mitte), den ersten Platz.

Beeindruckende 293 von 300 Punkten erreichte das Team, gefolgt vom Zweitplatzierten Reto Bergamin mit “Tribun” (kleines Bild, rechts) mit 277 Punkten und Tobias Erzer mit “Yazz” und 272 Punkten (kleines Bild, links).

https://www.baselland.ch/Newsdetail.309173.0+M534691d3019.html

Glückwunsch an alle Beteiligten und für die Fellnasen ein extra Leckerli, denn das haben sie sich verdient.