Offizielle Umfrage bei der Polizei Niedersachsen: Jeder Dritte würde den Beruf nicht mehr erneut wählen

11. November 2015 at 18:38

Niedersachsen UmfrageIn Niedersachsen wurde laut Innenminister Pistorius die umfangreichste Mitarbeiterbefragung der Polizei innerhalb Deutschlands durchgeführt, die nun vorläufig ausgewertet und veröffentlicht wurde.

Von den knapp 22.000 Beamten nahmen etwa 12.000 an der Onlineumfrage zu den Arbeitsbedingungen teil. Pistorius kommentierte das vorläufige Ergebnis wie folgt: “Wir wollten einen ungeschminkten Blick in die Polizei werfen.”

Rund 82% der Befragten gaben an, dass sie aus Überzeugung den Beruf des Polizeibeamten gewählt haben.
Positiv bewertet wurden der sichere Arbeitsplatz, die abwechslungsreiche Tätigkeit und die Teamarbeit.

Allerdings zeigte sich bei der Auswertung, dass rund ein Drittel der jetzigen Polizisten den Beruf nicht noch einmal ausüben würden. Gründe hierfür seien der Personalmangel und die immer öfter auftretende Überlastung.

Pistorius, der die Erhebung durchführen lies, kündigt nach der kompletten Auswertung der Ergebnisse eine Verbesserung und Weiterentwicklung der Polizei in Niedersachsen an und verwies auf zusätzliche Stellen von Neuanwärtern im Jahr 2016.

„Wir lassen die Polizistinnen und Polizisten mit den Belastungen nicht allein“, so der Innenminister.

Auch die Gewerkschaft der Polizei forderte nach den ersten Ergebnissen eine Aufstockung des Personals sowie eine Verbesserung der beruflichen Perspektiven.

http://www.noz.de/deutschland-welt/niedersachsen/artikel/635990/jeder-dritte-wurde-nicht-erneut-polizist-werden?piano_d=1

Ist dieses Ergebnis überraschend? Wie sieht es bei euch aus? Würdet ihr euren Beruf heute nochmals ergreifen? Was müsste sich ändern, damit der Polizeiberuf die Attraktivität hätte, die er verdient?

Interessant bleibt auf jeden Fall, welche Lehren Pistorius aus dieser Umfrage zieht und welche positiven Veränderungen für die Kollegen/innen zu erwarten sind.