Polizist begeht erweiterten Suizid

13. Dezember 2015 at 0:02

Erweiterter SuizidEigene Kollegen bei Erstmaßnahmen eingesetzt

Heute Morgen hat die Polizei in Jever (Niedersachsen) ein Ehepaar tot in ihrer Wohnung vorgefunden. Es soll sich um einen 30jährigen Mann und seine 29jährige Ehefrau handeln.

Wie es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft Oldenburg heißt, sei der Mann Polizeibeamter gewesen. Zurzeit gehe man davon aus, dass es sich um eine Beziehungstat handelt und der Polizist erst seine Frau und dann sich selbst erschossen habe.

Weiteres zu den Hintergründen sollen die Ermittlungen und die Obduktion erbringen.

http://www.nwzonline.de/blaulicht/polizei-entdeckt-zwei-leichen-in-wohnung-in-jever_a_6,0,1243735289.html

Es waren wohl die eigenen Kollegen des oben genannten Polizisten bei den Erstmaßnahmen im sogenannten Ersten Angriff eingesetzt, bis das Fachkommissariat der Kriminalpolizei den Tatort übernommen hatte.

Dies war mit Sicherheit ein schrecklich schwerer Einsatz für die Kollegen und wir hoffen, dass sie angemessen betreut werden.

Den Hinterbliebenen und den Kollegen gilt unsere herzliche Anteilnahme!

Bitte seht davon ab über die Gründe zu mutmaßen oder den Kollegen, der diesen erweiterten Suizid begangen hat, zu verurteilen. Die Sache ist schrecklich genug, so dass uns an dieser Stelle nur die Trauer bleibt und wir in Gedanken bei den Angehörigen und den Kollegen sein können.