TV-Tipp: Überlastete Bundespolizei

21. Dezember 2015 at 18:52
Überlastete Bundespolizei

Bild: BR

Viel Arbeit, wenig Personal – auf Kosten der Sicherheit?

Heute Abend geht man in der Abendschau des BR unter anderem auf die Bundespolizei ein. Diese hat durch den Flüchtlingseinsatz und die Grenzkontrollen gerade im Süden Deutschlands erhebliche Mehrarbeit zu leisten, mit demselben knappen Personal wie zuvor.

Das bedeutet, dass andere Arbeit nicht mehr oder nicht mehr so intensiv geleistet werden kann. Bahnhofswachen sind nur noch sporadisch besetzt oder zeitweise sogar völlig verwaist. Daher stellt der BR die berechtigte Frage, ob das zulasten der Inneren Sicherheit geht.

Aber noch etwas hat sich geändert: die Polizisten, nicht nur der Bundespolizei, wurden aufgerüstet und führen nun standardmäßig, wegen der herrschenden Terrorgefahr, ihre Maschinenpistolen mit.

Bundespolizist Michael Fischer dazu: “Die Maschinenpistole soll die Leute beruhigen und die Sicherheit an Punkten wie am Hauptbahnhof erhöhen. Man bekommt überraschte Blicke. Die wenigsten trauen sich zu fragen: wieso? Aber ich denke, es ist offensichtlich, wieso wir so aufgerüstet sind.”

Wann: heute, 18:00 bis 18:43 Uhr
Wo: Bayerischer Rundfunk
Wiederholung: später in der Mediathek

http://www.br.de/nachrichten/bundespolizei-zu-wenig-personal-100.html

Danke an Thomas für den Hinweis.