Beziehungsstreit eskaliert: Sechs Polizisten durch Angriff mit Pfefferspray und Hammer verletzt

5. Januar 2016 at 19:01

Sechs Polizisten verletztAm Sonntagabend ist in Budenheim (Rheinland-Pfalz) ein Beziehungsstreit eskaliert, infolge dessen sechs Polizisten verletzt wurden und teilweise nicht mehr dienstfähig sind.

Gegen 20:30 Uhr kam es zum Streit zwischen einer 24jährigen Frau und ihrem 28jährigen Ex-Freund. Die Frau alarmierte die Polizei, weil der Ex-Freund bereits einen Teil der Wohnungseinrichtung demoliert hatte.

Als Polizisten in der Wohnung eintreffen, verbarrikadiert sich der Mann in einem Zimmer und zeigt sich aggressiv. Noch bevor Unterstützungskräfte eintreffen konnte, gelang dem Mann die Flucht über das Zimmerfenster.

Mehrere Polizisten, darunter auch ein Diensthundeführer, nahmen zu Fuß die Verfolgung auf. Während der Verfolgung setzte der 28jährige Pfefferspray gegen die Polizisten ein, dann schlug er mit einem Schmiedehammer (Gewicht 500 Gramm) in Richtung der Köpfe der Beamten.

Die Androhung des Schusswaffengebrauchs und ein Signalschuss führten nicht dazu, das der Täter seinen Angriff abbrach. Ein Polizist setzte daraufhin seine Dienstwaffe gegen den Angreifer ein und schoss viermal gezielt auf die Beine des Angreifers.

Der 28jährige wurde im Bein getroffen und konnte dann überwältigt werden. Nach einer Erstversorgung vor Ort wurde der Täter in eine Klinik verbracht. Die Schussverletzungen waren laut Ärzte nicht lebensbedrohlich.

Durch den Angriff mit Pfefferspray und Hammer wurden insgesamt sechs Polizisten verletzt. Drei von ihnen erlitten Prellungen durch die Abwehr der Hammerschläge und sind bis auf weiteres nicht dienstfähig.

Zur Gewährleistung der Neutralität wurden die Ermittlungen vom Landeskriminalamt an das Polizeipräsidium Rheinpfalz in Ludwigshafen übertragen. Hierbei wird auch die Rechtmäßigkeit des Schusswaffengebrauchs überprüft. Zum jetzigen Zeitpunkt geht man allerdings von einer Notwehrsituation aus.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/3216113

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/mainz/schuesse-in-budenheim-polizei-schiesst-randalierer-an/-/id=1662/did=16742230/nid=1662/18e8sxw/

Wir wünschen den verletzten Kollegen eine schnelle und vollständige Genesung und außerdem auch eine gute Verarbeitung dieses schwierigen Einsatzes! Wir hoffen, dass sie hierzu jede Unterstützung erhalten.