Flucht vor Polizeikontrolle endet im Zaun einer Polizeidienststelle

5. Januar 2016 at 2:21

Flucht in den Zaun

Bild: Polizeiinspektion Oldenburg

Einer Streife der Autobahnpolizei Oldenburg (Niedersachsen) fiel ein Mercedes auf der A28 in Richtung Bremen durch seine auffällige Fahrweise auf. Als die Polizisten den Pkw kontrollieren möchten, tritt der Fahrer aufs Gas und flüchtet.

Mit hoher Geschwindigkeit und rücksichtsloser Fahrweise konnte der hochwertige Pkw entkommen. Es wurde eine Fahndung eingeleitet in der bis zu zehn Streifen eingebunden waren.

Wie sich herausstellte, endete die halsbrecherische Flucht in einem Zaun. Aber nicht in irgendeinem, sondern ausgerechnet in dem der Polizeiinspektion Oldenburg. Hier wurde dann auch klar, warum der Fahrer die Flucht vorzog: im Kofferraum fanden die Beamten über 1 kg Marihuana. Die Drogen wurden sichergestellt.

Der 25jährige Fahrer wurde verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. An seinem Pkw, einem Mercedes CL500, entstand Totalschaden. Der Zaun des Polizeigebäudes wurde ebenfalls stark beschädigt.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68440/3214633