Heute ist Europäischer Tag des Notrufs 112

11. Februar 2016 at 14:34

Notruf 112Seit 1991 gibt es die europaweite einheitliche Notrufnummer 112, die die Mitgliedsstaaten seit 1998 für Festnetz und Mobilfunk kostenfrei zur Verfügung stellen müssen.

Um diese einheitliche Nummer in der EU bekannter zu machen, wurde 2009 der Europäische Tag des Notrufs ins Leben gerufen. Denn dass die 112 die einheitliche Notrufnummer von Feuerwehr und Rettungsdiensten ist, wissen europaweit nur 26 Prozent der Bevölkerung, in Deutschland immerhin 42 Prozent.

Über die Leitstellen, bei denen die Notrufe eingehen, werden die notwendigen Einsatzkräfte entsandt. Hierzu gehören nicht nur die Feuerwehren und Rettungsdienste, sondern auch die Luft-, Berg-, Wasser- und Höhlenrettung.

Was gilt es bei einem Notruf zu beachten?

Hier gibt es eine einfache Gedankenstütze: Die 5 W’s

✔ WO ist etwas geschehen?
✔ WAS ist geschehen?
✔ WIE viele Personen sind betroffen?
✔ WELCHE Verletzungen oder Schäden liegen vor?
✔ WARTEN auf Rückfragen.

Am Besten leitet man den Notruf damit ein, seinen eigenen Namen zu nennen. Für Rückfragen ist es sinnvoll, seine eigene Telefonnr., unter der man nach Absetzen des Notrufes erreichbar ist, anzugeben.

In einer Notsituation:

✘ NICHT Filmen oder Fotografieren!
✘ NICHT wegschauen oder weiterfahren!
✘ NICHT in die sozialen Netzwerken posten!

👉 Notruf 112/110 wählen! 👈

Diese Informationen findet ihr auch im Video des BR: