Polizist nach Frankenderby schwer verletzt: Tatverdächtiger ermittelt und in U-Haft

15. März 2016 at 19:50

Tatverdächtiger in U-HaftEnde Februar berichteten wir vom Frankenderby in Nürnberg (Bayern), bei dem damals lange nach dem Spiel, während der Begleitung von Fans zur U-Bahn, ein Polizist schwer verletzt wurde.

Er wurde am Kopf von einem 3 kg schweren Metallteil getroffen und ging trotz aufgesetztem Helm zu Boden. Nachdem er sein Bewusstsein wieder erlangt hatte wurde er nach Erstversorgung in ein Krankenhaus verbracht.

Nun konnte die Polizei einen Fahndungserfolg vermelden. In wochenlanger akribischer Ermittlungsarbeit und Sichtung der vorhandenen Beweismittel durch die Arbeitsgruppe “Intensivtäter Gewalt und Sport (AG IGS)” konnte der Tatverdächtige in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Bereitschaftspolizei identifiziert und bereits am vergangenen Freitag vorläufig festgenommen werden.

Der Tatverdächtige, ein 20jähriger Mann, wurde auf Antrage der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Der junge Mann befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

https://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/news/presse/aktuell/index.html/238175

Wie uns ein Kollege mitteilte, konnte sich der schwer verletzte Kollege mittlerweile wieder von diesem feigen Angriff weitestgehend erholen. Er dankt auch auf anonymem Wege für die vielen Genesungswünsche in den Kommentaren auf unserer Seite.

Wir hoffen zusammen mit den Kollegen vor Ort, dass der Täter eine gerechte Strafe beim nun anstehenden Verfahren erhalten wird.