Respektlosigkeit und Aberkennung der Autorität gegenüber der Polizei

18. März 2016 at 21:34

Respekt gegenüber der PolizeiDas belegen nun auch die Zahlen, die man im Internet dazu finden kann. 62.000 Polizisten wurden Opfer von Gewalttaten im letzten Jahr. Alleine 2658 Polizeibeamte und 227 Tarifbeschäftigte der Polizei in Berlin.

In Sachsen-Anhalt wurden 1222 Polizisten/innen Opfer einer Straftat. 167 Opfer einer Körperverletzung, 532 Opfer von Widerstandshandlungen und 247 verletzt.

Um einmal einige Zahlen zu nennen. Gewalt gegenüber Polizeibeamten gab es schon immer. Doch in den letzten Jahren lässt sich beobachten, dass diese nicht nur bei Demonstrationen und Fußballspielen erfolgt, sondern auch immer öfter bei Routineeinsätzen. Zum Beispiel bei Verkehrskontrollen und anderen Situationen werden Polizisten beleidigt, bespuckt und angegriffen.

Mittlerweile ist die Gewalt in allen sozialen Schichten zu finden und beschränkt sich nicht mehr nur auf soziale Brennpunkte. Hier müsste ein klares Umdenken in der Gesellschaft und auch in der Politik stattfinden. Bei den Gerichten müsste sich etwas ändern und mehr rechtliche Konsequenzen durchgesetzt werden und die Polizei sollte mehr Vertrauen und Unterstützung seitens der Politik erhalten.

Doch in erster Linie können wir alle, das Volk, dazu beitragen und der Polizei mehr Respekt entgegenbringen. Denn jedes Opfer ist ein Mensch in Uniform.