Streifenteam wird von 15 Personen bedroht

28. März 2016 at 18:43

Streifenteam bedrohtEs hätte ein Routineeinsatz werden sollen, der dann doch ein ganz anderes Ende nahm. Zum Glück wurde wenigstens niemand verletzt!

In Rosenheim (Bayern) wurde der Polizei eine Ruhestörung am Salzstadel gemeldet. Das eingesetzte Streifenteam konnte in der Nähe eine Gruppe Jugendlicher und Heranwachsender feststellen, die offenbar in Streit geraten waren.

Als die Polizisten schlichtend eingreifen wollten, wurden sie zunächst von einem 16jährigen mit Münzgeld beworfen und beleidigt. Der anschließenden Kontrolle versuchte sich der Jugendliche durch Flucht entziehen.

Nachdem die Beamten den Jungen festhielten, wurden sie von etwa 15 Personen “umringt und angegangen”, wie die Rosenheimer Polizei am Karfreitag berichtet. Mehrfach soll aus dieser Gruppe heraus der Satz gefallen sein, dass man die Polizei nun fertig machen werde. Zudem hagelte es Beleidigungen in Richtung der Polizisten.

Erst durch starke Unterstützungskräfte aus dem Bereich Rosenheim und von der Bundespolizei konnte die bedrohliche Lage bereinigt werden. Gegen mehrere Personen wurden Ermittlungsverfahren eröffnet, unter anderem auch wegen Landfriedensbruchs.

http://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/rosenheim-ort43270/rosenheim-polizeieinsatz-salzstadel-wegen-ruhestoerung-nacht-freitag-6253349.html

Danke an die Unterstützungskräfte, die dem Streifenteam zu Hilfe kamen, bevor schlimmeres passieren konnte!