Ungewöhnlicher Einsatz: Einbruch, Polizeihund und Drehleiter

29. März 2016 at 17:17

Mit Drehleiter und PolizeihundAm Ostersonnabend, gegen 23:00 Uhr, kam es in Reinbek zu einem ungewöhnlichen Einsatz , der weder für die Polizei noch für die Feuerwehr alltäglich ist.

Während an diesem Abend überall die Osterfeuer loderten, vermutete die Polizei einen Einbrecher in der Bernhard-Ihnen-Straße. Eigentlich nichts besonderes, oder?

Doch die Polizisten entscheiden sich nicht die Haustüre einzutreten sondern eine Drehleiter bei der Feuerwehr anzufordern. Von der Ortswehr Reinbek ließen sich die Beamten zusammen mit einem Diensthund ins erste Stockwerk fahren und durchsuchten von oben zusammen das gesamte Haus.

Ein Freund der Familie war aufgefallen das in dem Haus was nicht stimmte. Die Bewohner selbst sind zur Zeit in Osterurlaub.
Er wollte sein am Haus abgestelltes Motorrad abholen und entdeckte dabei eine an der Garage angelehnte Leiter. Ein Blick nach oben ließ nichts Gutes vermuten, denn ein Fenster im ersten Stock stand offen und das Fliegengitter war aus dem Rahmen gelöst. Er alarmierte daraufhin die Polizei.

So kam es zu diesem ungewöhnlichen Einsatz. Hätte man die Haustüre gewaltsam geöffnet, wäre die Beschädigung sehr groß gewesen. Leider konnte der Täter nicht aufgespürt werden. Der Polizeihund mit seiner feinen Nase hätte die Kriminellen schon von weitem gerochen. Auch für die Feuerwehrleute bestand keine Gefahr.

Am Einsatz waren sechs Streifenwagen beteiligt.

Was gestohlen wurde, konnte noch nicht ermittelt werden. Es wurde eine Sonderkommission gegründet.

http://www.bergedorfer-zeitung.de/reinbek/article207309781/Einbruch-Polizeihund-nimmt-die-Drehleiter.html

Ein ungewöhnlicher Einsatz, der aber auch zeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Polizei wichtig ist. Schön wenn die Einsätze gut koordiniert sind und die Zusammenarbeit so toll klappt. Wir danken allen beteiligten Einsatzkräften für diesen Einsatz.