Wasserschutzpolizei rettet 3 Sportangler aus eiskaltem Wasser

5. März 2016 at 22:29

Wasserschutzpolizei rettet AnglerAm Mittwoch kam es für 3 Sportangler fast zur Katastrophe, nachdem sie mit einem gemieteten Boot in der Lübecker Bucht kenterten und ins eiskalte Wasser fielen.

Die Hilferufe der Männer wurden zum Glück am Ufer gehört und umgehend Hilfe alarmiert.

Wenige Minuten später traf die Besatzung der Wasserschutzpolizei am Unglücksort ein und konnte die unterkühlten Angler noch gerade rechtzeitig aus dem 3 Grad kalten Wasser bergen.

Einer der Männer saß auf dem Kiel des Bootes, die beiden anderen trieben im Wasser und hielten sich fest.

Nachdem die Gekenterten von der Besatzung des Polizeibootes „Habicht“ gerettet wurden, übernahm an der Seebrücke Pelzerhaken der Rettungsdienst die Weiterversorgung der stark unterkühlten Männer.

Nach der Erstversorgung wurden die 3 Angler in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Warum das Boot der Angler kenterte ist noch nicht bekannt, jedoch wurde aufgrund von Alkoholgeruch bei allen Beteiligten eine Entnahme von Blutproben angeordnet.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/3266279