„Bitte mal probieren“ – Polizei in Toulouse soll Drogen-Qualitätstester werden

27. April 2016 at 22:37

Polizei soll Drogen testenEine 45-jährige Frau überraschte die Polizisten in Toulouse mit einer sehr eigentümlich Bitte. Sie erschien auf dem Revier und bat um eine Qualitätskontrolle, die Beamten sollen die Drogen mal zu probieren.

Die Polizisten staunten nicht schlecht, als die Frau drei Päckchen, zwei mit Kokain und eins mit Crack, auf den Empfangsschalter legte. Die 45-Jährige erklärte den verblüffen Polizisten, sie wolle wissen, ob das Rauschgift eine gute Qualität hat. Denn sie will nicht, dass die Leute an einer Überdosis sterben.

Die Frau wurde Festgenommen und muss sich nun wegen Drogenhandels vor Gericht verantworten.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.suedfrankreich-frau-bittet-polizei-um-drogen-qualitaetstest.4d4976f4-834e-4e46-a67b-d7995e376542.html

Klar, die Polizei weiß natürlich, wie gut die Drogen sind. Ob die Kollegen nach der Probieraktion noch in der Lage sind ihren Dienst „vernünftig“ auszuführen? 😉

Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht. Manche Menschen sind immer wieder für Überraschungen gut.

Die Frau hatte ja ehrenwerte Absichten und ist sehr an ihre Mitmenschen bedacht, oder wie seht ihr das?