Jugendliche tritt Polizistin gegen den Hals: Nicht mehr dienstfähig

27. April 2016 at 22:01

Jugendliche tritt PolizistinIn Nürnberg (Bayern) wurde eine Polizistin von einer Jugendlichen gegen den Hals getreten, so dass die Beamtin nicht mehr dienstfähig war und stationär im Krankenhaus aufgenommen werden musste.

Zu dem Vorfall kam es am vergangenen Samstagabend, als die Polizisten gegen 21:15 Uhr das Mädchen wegen einer vorangegangenen Körperverletzung in Gewahrsam nahmen. Auf der Dienststelle fing die Jugendliche an zu randalieren, bespuckte und beleidigte die Einsatzkräfte. Offenbar stand sie unter Drogeneinfluss.

Ein alarmierter Notarzt konnte auch nicht beruhigend auf das Mädchen einwirken, so dass die Verlegung in ein Krankenhaus veranlasst wurde. Auf dem Weg dorthin wurden auch die Rettungskräfte massiv beleidigt.

Im Krankenhaus angekommen gelang es der Jugendlichen sich während der ärztlichen Behandlung kurz aus der Fixierung zu befreien und trat unvermittelt gegen den Hals einer Polizistin. Die Beamtin wurde derart verletzt, dass sie nicht mehr dienstfähig war und stationär im Krankenhaus verbleiben musste.

Gegen die jugendliche Gewalttäterin wird nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

https://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/news/presse/aktuell/index.html/240422

Wir wünschen der verletzten Kollegin schnelle und vollständige Genesung!