Nach Tod bei Widerstandshandlung: Vorläufiges Obuktionsergebnis liegt vor

21. April 2016 at 15:52

ObduktionsergebnisVorgestern berichteten wir über über einen tragischen Vorfall. Bei einer angeordneten Wohnungsdurchsuchung in Karlsruhe (Baden-Württemberg) war es zur Widerstandshandlung durch den 56jährige Bewohner gekommen, der mit einem Hammer auf die eingesetzten Polizisten zuging, anschließend zu Boden gebracht wurde und später im Krankenhaus verstarb.

Die angeordnete Obduktion ist nun durchgeführt worden und wie es in der gemeinsamen Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe heißt, litt der Verstorbene offenbar an erheblichen Vorerkrankungen.

Zwar müssten noch weitere Untersuchungsergebnisse abgewartet werden, aber das vorläufige Ergebnis der Obduktion zeige eindeutige Anzeichen eines aufregungsbedingten Herztods.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3306723

Diese Nachricht dürfte – bei aller Tragik dieses plötzlichen Todes des Bewohners – den Kollegen die Last von den Schultern nehmen, eventuell etwas falsch gemacht haben zu können.