Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild

16. April 2016 at 1:32
Phantombild

Bild: Phantombild des Täters, veröffentlicht durch Polizeipräsidium Mittelfranken

Nach versuchtem Tötungsdelikt auf Bundespolizist fahndet die Polizei nun öffentlich nach dem unbekannten Täter

Vor einigen Tagen haben wir über einen tätlichen Vorfall berichtet, bei dem ein Bundespolizist am Bahnhof von Ansbach einen Wildpinkler ansprach und von diesem eine Kellertreppe hinuntergestürzt wurde und der vermutlich auch auf ihn eingestochen hatte: http://fb.me/3nDX62uNY

Daraufhin gründete das Polizeipräsidium Mittelfranken die Ermittlungskommission (EKO) “Bahnhof”, in der acht Beamte an der Aufklärung dieser schändlichen Tat arbeiten.

Zwischenzeitlich wurde ein Phantombild des unbekannten und flüchtigen Täters erstellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft, die wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt, erließ das Amtsgericht nun einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung.

EKO und KDD (Kriminaldauerdienst) fragen nun: Wer kennt diesen Mann?

Beschreibung:
Etwa 20 – 25 Jahre alt, 180 – 190 cm groß, schlank, hager, hatte eine unreine Gesichtshaut und war bekleidet mit einer grauen Kapuzenjacke und einer dunklen Hose.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnr. 0911 2112-3333 (24 Stunden erreichbar) beim KDD Mittelfranken zu melden.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3302317