Polizei und Stadtpolizei verhindern Suizid auf belebten Marktplatz

2. April 2016 at 16:50

Polizisten verhindern Suizid auf MarkplatzIn Offenbach (Hessen) ist es mehreren Polizisten von Polizei und Stadtpolizei geglückt einen Suizidenten von seinem Vorhaben abzubringen und dadurch mögliche größere Schadensfolgen zu verhindern.

Ein Mann hatte sich in der Mittagszeit auf dem Marktplatz in Offenbach hingekniet und sich aus einem Kanister heraus mit Benzin übergossen. Er hielt auch schon ein Feuerzeug in der Hand. Zu diesem Zeitpunkt war der Marktplatz belebt und viele Personen befanden sich in diesem Bereich.

Passanten meldeten den Vorfall der Polizei, die mit mehreren Streifen anrückte. In einer koordinierten Aktion konnten Beamte der Polizei und Mitarbeiter der Stadtpolizei Offenbach den Mann überwältigen, ohne dass jemand zu Schaden kam. Hierbei kam als Vorsichtsmaßnahme auch ein Feuerlöscher zum Einsatz.

Laut Polizeisprecher wurde der Mann, der offenbar psychische Probleme hat, in eine Fachklinik gebracht.

http://www.fr-online.de/offenbach/polizei-offenbach-polizei-verhindert-feuertod,1472856,34026382.html

Eine große deutsche Tageszeitung verlinkte auch ein Video vom Zugriff, welches ein Passant mit seinem Handy gedreht und online gestellt hatte.

Wir verzichten an dieser Stelle ausdrücklich darauf dieses Video zu teilen, aus Rücksicht auf den erkennbaren Mann, der schon genug Probleme hat, als auch noch öffentlich in seiner Ausnahmesituation vorgeführt zu werden.

Wir bitten davon Abstand zu nehmen, das Video in den Kommentaren zu verlinken.

Besagte Zeitung nennt die eingesetzten Kollegen auch Helden. Nein, das sind sie sicher nicht. Sie haben allerdings in einer hochgefährlichen Situation einen verdammt guten Job gemacht, der auf jeden Fall Respekt und Anerkennung verdient!

Danke Euch, Jungs! 👋