Polizeiwissenschaft: Call for Chapters “Digitale Polizeiarbeit”

11. April 2016 at 21:41

Von Thomas-Gabriel Rüdiger von der Fachhochschule der Polizei Brandenburg wurden wir gebeten, diesen Aufruf an alle Interessierte zu steuern. Ein Abstract kann dort eingereicht werden:

“Hi,
eventuell hat jemand Interesse daran ein Abstract für ein neues Sammelband zur #digitalenpolizeiarbeit von Dr. Sakia Bayerl und meiner Person, dass der Springer Verlag 2017 veröffentlichen wird, einzureichen? Das Sammelband soll dabei helfen eine gesellschaftliche Grundlagendiskussion zur Bedeutung, Aufgabe und den Rechtsrahmen der Polizeiarbeit aber auch zu Fragen von Normen und Normenkontrolle im digitalen Raum zu führen / fördern. Dabei richtet sich der Call an alle Professionen und ist auch offen für weitere Themenvorschläge. Wir würden uns über eine rege Verbreitung des Calls – gerne auch an Universitäten/Fakultäten/Behörden/Einzelpersonen – und natürlich auch über Einreichung von Artikeln sehr freuen. 🙂

Jeder der Lust hat einen wissenschaftlichen Beitrag zur digitalen Polizeiarbeit zu schreiben kann ein Abstract (also im Prinzip ein Vorschlag für einen Beitrag) einreichen. Am Ende sollen alle Artikel zusammen dabei helfen die Bedeutung der Polizei im digitalen Raum zu diskutieren und zu reflektieren…”

#Kriminologie #polizeiwissenschaft #digitalepolizeiarbeit #socialmedia #Medienkompetenz #digitalpolicing #communitypolicing #cybersecurity #cybercrime

http://www.fhpolbb.de/sites/default/files/field/dokumente/call_for_chapters.pdf