Zeuge gibt entscheidenden Hinweis auf flüchtigen Täter und leiht Polizisten sein Fahrrad – Festnahme

8. April 2016 at 1:07

Engagierter Zeuge hilft PolizeiEs ist diese Art der Unterstützung aus der Bevölkerung, die, wie man sieht, ein Garant für eine erfolgreiche Polizeiarbeit sein kann:

Am vergangenen Montag ist es gegen 13:40 Uhr zu einer Verfolgungsfahrt durch die Autobahnpolizei Münster (Nordrhein-Westfalen) gekommen. Die Streife hatte ein verdächtiges Fahrzeug auf der A43 Höhe Senden festgestellt.

Bei Überprüfung der Kennzeichen des Fahrzeugs, einem Alfa Romeo, stellten die Beamten fest, dass diese in Duisburg entwendet worden waren. Als die Polizisten das Fahrzeug anhalten und einer Kontrolle unterziehen wollten, missachtete der Fahrer des Alfa die Anhaltezeichen und flüchtete.

Das Fluchtfahrzeug verließ Dülmen Nord die Autobahn. Dort konnte das Fahrzeug im Grenzweg festgestellt werden. Alle fünf Insassen flüchteten zu Fuß in unterschiedliche Richtungen. Dank Unterstützungskräften aus Coesfeld konnten drei der fünf Insassen noch vor Ort festgenommen werden.

Nach den übrigen zwei Fahrzeuginsassen wurde anschließen, auch mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers, gefahndet.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3292650

Nachmittags meldete sich ein 52jähriger Zeuge aus Dülmen, der einen verdächtigen Mann mit verschmutzter Kleidung bei einem Waldgebiet bei Mitwick beobachtete hatte. Diese Beobachtung erzählte der Zeuge auch der entsandten Streifenwagenbesatzung.

Da gab es nur ein Problem: der Streifenwagen war für die Überprüfung der Sache nicht ausgelegt. Der Weg war für ein Auto nicht befahrbar und so lieh der engagierte Zeuge den Polizisten sein eigenes Fahrrad.

Tatsächlich konnte der Polizist, der mit dem Fahrrad des Zeugen Richtung Mitwick gefahren war, diesen Mann an besagter Stelle vorfinden. Als er den Mann ansprach, flüchtete dieser zu Fuß durch Brombeerbüsche, über einen hohen Wildzaun und über die B474 hinweg.

Auf der anderen Seite der Bundesstraße wartete allerdings bereits ein Streifenwagen. Als der Flüchtige merkte, dass weitere Fluchtversuche aussichtslos sind, ergab er sich widerstandslos und wurde festgenommen.

Und auch der mutmaßliche Fahrer des Fluchtwagens konnte während der Fahndung bei Mitwick durch eine Streife festgenommen werden. Er hatte den Schlüssel des Fluchtwagens dabei.

Im Fluchtwagen selbst, der sichergestellt wurde, konnten bei einer Durchsuchung weitere entwendete Kennzeichen, sowie Betäubungsmittel, ein Schlagring und ein Einhandmesser sichergestellt werden.

Zu den Tatvorwürfen schweigen sich alle fünf Männer beharrlich aus. Der 24jährige Fahrer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen Abend wurden die Festgenommenen nach Abschluss der Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/3292941

Hier erhielten die Kollegen großartige Unterstützung des Zeugen, der nicht nur einen vielversprechenden Hinweis abgeben konnte, sondern auch sein eigenes Fahrrad den Polizisten zur Verfolgung uneigennützig zur Verfügung stellte.

Ein großartiger Beitrag bei der Fahndung nach den Flüchtigen. Auch von unsere Seite vielen Dank für die Unterstützung!

Wir danken Norman für den Hinweis.