“Fanpost”, wo man hinschaut

16. Mai 2016 at 14:10

Bei der täglichen Streifenfahrt begegnen uns oft “Liebesbekundungen” fremder Menschen, die der Meinung sind, die ganze Welt mit ihren Schmierereien wissen zu lassen, dass sie ein gestörtes Verhältnis zur Polizei haben.

Und wie als Beweis dafür, dass die Urheber nicht unbedingt die hellste Kerze auf der Torte sind, müssen sie eigene Fehler selbst beheben, oder ein Nachfolger hilft etwas nach.

"Fanpost"

Unsere “Fangemeinde” muss doch recht groß sein, wenn man sich so umschaut… 😉