Papagei rast in Geschwindigkeitskontrolle und flüchtet

14. Mai 2016 at 2:57

Papagei rast in GeschwindigkeitskontrolleDie Polizisten der Geschwindigkeits- und Abstandsüberwachung des Polizeipräsidiums Westpfalz (Rheinland-Pfalz) hatten es dieser Tage mit einer besonderen Form der Raserei zu tun.

Als sie in der Römerstr. in Zweibrücken eine Geschwindigkeitsüberwachung durchführten, löste die Messanlage aus, obwohl nirgends ein Fahrzeug zu sehen war. Die Polizisten sahen sich das Beweisfoto näher an und entdeckten einen Papagei, der mit weiteren Artgenossen offenbar zum Stadtbild Zweibrückens gehört.

Der Papagei war in einer 30er-Zone mit 43 km/h durchgeflogen und konnte unerkannt flüchten. Da er keine Kennzeichnung trägt, dürften sich die Ermittlungen schwierig gestalten.

So schließt der Polizeibericht wie folgt:

“Von wem das fällige Verwarnungsgeld in Höhe von 15 Euro entrichtet wird, steht derzeit noch nicht fest.”

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117677/3325861

Wir drücken den Kollegen die Daumen, dass der rasende Tiefflieger eine Einsehen hat und sich selbst stellt 😉