Polizist rettet Kind aus brennendem Haus

20. Mai 2016 at 22:08

Polizist rettet Kind aus brennendem HausVor zwei Tagen fing es in einem Haus in Wachenheim (Rheinland-Pfalz) aus zunächst ungeklärter Ursache an zu brennen. Einer glücklichen Fügung ist es zu verdanken, dass die Kollegen sehr schnell vor Ort waren und schlimmeres verhindern konnten.

Gegen 17:45 Uhr war das Feuer in dem Haus ausgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich eine Frau mit ihren beiden Enkeln, anderthalb und vier Jahre alt, in dem Haus.

Die Frau schnappte sich den jüngsten Enkel und rettete sich ins Freie. Da zufällig im Moment der Alarmierung ein Streifenwagen in Wachenheim unterwegs war, war dieser noch vor der Feuerwehr am Brandort. Die Polizisten betraten ohne zu zögern das brennende Haus und retteten den Vierjährigen aus den Flammen.

Der Junge erlitt eine Rauchgasintoxikation und musste in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er zunächst intensivmedizinisch betreut werden musste. Mittlerweile konnte er aber wieder die Intensivstation verlassen. Bei dem Einsatz wurde auch eine Feuerwehrfrau leicht durch Rauchgas verletzt. Die Polizisten blieben offenbar unverletzt.

Wie sich nach den Ermittlungen herausstellte, hatte eine eingeschaltete Herdplatte den Brand ausgelöst. Auf dieser stand nämlich eine Kaffeevollautomat, der durch die hohe Hitzeentwicklung in Brand geriet. Das Haus ist vorläufig nicht bewohnbar.

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/ludwigshafen/brand-in-wachenheim-kind-aus-flammen-gerettet/-/id=1652/did=17457938/nid=1652/13h0e8o/

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/brand-in-wachenheim-polizist-rettet-kind-aus-brennendem-haus/-/id=1682/did=17456466/nid=1682/clfn61/index.html

Danke an die Kollegen für diesen selbstlosen Einsatz!

Den Verletzten wünschen wir schnelle Genesung und dass die Familie bald wieder Heim hat.

Danke an Frank für den Hinweis.