Tierischer Doppeleinsatz für die Autobahnpolizei

22. Mai 2016 at 16:49

PK Florian Rockenbach rettet Greifvogel

Bild: Polizeipräsidium Mainz

Am vergangenen Mittwochmorgen hatte die Autobahnpolizei Heidesheim (Rheinland-Pfalz) gleich einen Doppeleinsatz mit unseren gefiederten Freunden.

Gegen 09:30 Uhr wurde zunächst ein verletzter Greifvogel neben der Autobahn A60 gemeldet. Eine Streife sah sich das an und konnte das verletzte Tier wie beschrieben vorfinden. Da die Polizei über keinen Vogelkäfig verfügt, bediente man sich eines Katzenkörbchens und Polizeikommissar Florian Rockenbach (siehe Bild) setzte den Vogel behutsam hinein.

Anschließend brachten die Beamten den Vogel in ein Tierheim, von wo aus es direkt weiter zum Tierarzt ging, der sich um die Verletzungen des Greifvogels kümmerte.

Nur eine Stunde später wurde ebenfalls auf der A60 eine Entenfamilie gemeldet, die offenbar vorhatte, die Autobahn über alle Fahrspuren zu queren. Sogleich machten sich zwei Streifenwagen auf um den Verkehr auf beiden Richtungsfahrbahnen zu verlangsamen.

Allerdings konnten die Polizisten keine Entenfamilie mehr ausmachen. Scheinbar hatten sie es sich anders überlegt und einen anderen, ungefährlicheren Weg gesucht.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/3330051

Liebe Kollegen, gut gemacht. Solche Einsätze sind uns lieber als schwere Unfälle und ähnliches, oder? 🙂