“Ich hoffe, du hast dich angesteckt!” – Ladendiebin mit Hepatitis C beißt Polizisten

6. Juni 2016 at 19:55

Ladendiebin mit Hepatitis C beißt PolizistenNoch heute Morgen in unserem TV-Tipp zitierten wir einen Kollegen, der von Respekt gegenüber der Polizei sprach. Im folgenden Fall hatte die Täterin nicht nur keinen Respekt, ihr Handeln ist an Hinterhältigkeit und Boshaftigkeit kaum zu überbieten.

Eine Ladendiebin war in München (Bayern) für gewisse “Besorgungen” in einem Kaufhaus nur auf Strümpfen unterwegs. Hierbei ging sie wohlüberlegt vor. Denn zunächst besorgte sie sich im Kaufhaus einen Nagelzwicker, entnahm diesen aus der Verpackung, ging in die Sportabteilung, suchte sich ein paar Schuhe aus und entfernte mit dem Nagelzwicker die Diebstahlsicherung.

Der Ladendetektiv, der die Situation beobachtet hatte, alarmierte die Polizei. Als die Polizisten die 40jährige Ladendiebin zum Streifenwagen bringen wollen, will diese flüchten, kann jedoch von den Beamten wieder eingeholt und festgehalten werden.

Als sich die Frau weiterhin wehrt, beißt sie dem 29jährigen Polizeimeister heftig in den Unterarm, der hierdurch deutliche Verletzungen davon trug.

Anschließend erklärt sie den Beamten, dass sie an Hepatitis C erkrankt sei und sie hoffe, dass sich der Polizist nun angesteckt habe.

Die Ladendiebin wurde zur Blutprobenentnahme verbracht. Ein Schnelltest bestätigte die Behauptung, es wurde eine unbehandelte Infektion mit Hepatitis C mit einem sehr hohen Entzündungsgrad festgestellt.

Die wohnsitzlose Frau wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München verbracht, wo sie nun auf die Vorführung beim Haftrichter wartet. Es wird wegen Ladendiebstahls, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gegen sie ermittelt.

Laut Auskunft der Ärzte kann erst in einigen Wochen endgültig festgestellt werden, ob sich der Polizist tatsächlich angesteckt hat. Diese Wartezeit wird eine starke Belastung für den Polizisten und seine Familie sein.

https://www.polizei.bayern.de/lka/news/presse/aktuell/index.html/242666

Wir hoffen mit dem Kollegen und seiner Familie, dass er sich nicht angesteckt hat!