Internationale Zusammenarbeit: Deutsche Polizisten nehmen Einbrecher aus Österreich nach Verfolgungsfahrt fest

1. Juni 2016 at 18:38

Einbrecher aus Österreich in Deutschland festgenommenAm Montag konnte die deutsche und die österreichische Polizei einen Fahndungserfolg vermelden, der dank internationaler Zusammenarbeit geklärt und wobei der Täter nach einer Nerven aufreibenden Verfolgungsfahrt gestellt werden konnte. Es wurden mehrere Fahrzeuge beschädigt, verletzt wurde aber glücklicher Weise niemand.

In Salzburg (Österreich) war ein Täter am späten Vormittag nahe der Landesgrenze in eine Haus eingebrochen und bei Tatbegehung von der Bewohnerin ertappt worden. Der Täter flüchtete und nahm auf seiner Flucht den Fahrzeugschlüssel der Bewohnerin mit. Mit Hilfe des Schlüssels entwendete er ihren Opel Astra und flüchtete.

Durch die österreichische Polizei wurde eine Fahndung eingeleitet, bei der auch die bayerischen Kollegen auf deutscher Seite wegen der Nähe zur Grenze beteiligt wurden. Gegen 12:20 Uhr konnten die deutschen Kollegen den Opel in Freilassing entdecken. Die Streife nahm sofort die Verfolgung auf und wollte den Wagen kontrollieren, doch der Fahrer gab Gas und flüchtete.

Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd zog nun starke Kräfte zusammen, um den flüchtigen Täter zu stoppen. Hierbei waren insgesamt 15 Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber beteiligt. An einer Kontrollstelle sollte der Wagen angehalten werden, jedoch fuhr der Täter auf den Polizisten zu, der eindeutige Haltezeichen gab. Dieser musste sich durch einen Sprung zur Seite retten.

Die Flucht des Täters zog sich bis Tittmoning hin, wobei die verfolgenden Streifen Abstand hielten, um den Täter auf seiner waghalsigen Fahrt nicht noch zusätzlich zu hetzen. Auf dem dortigen Stadtplatz versperrten mehrere Streifenwagen die Zufahrten, so dass ein Flucht so gut wie unmöglich wurde. Bei einem Wendemanöver beschädigte der Täter noch zwei Streifenwagen und ein unbeteiligten Fahrzeug.

Gegen 12:50 Uhr gelang es den bayerischen Polizisten, den Täter festzunehmen. Es soll sich um einen 43jährigen Serben handeln. Bei der Sachverhaltsaufklärung stehen die bayerische und die österreichische Polizei in engem Kontakt.

http://www.polizei.bayern.de/oberbayern/news/presse/aktuell/index.html/242337

http://www.traunsteiner-tagblatt.de/home_artikel,-Wilde-Verfolgungsjagd-mit-einem-Einbrecher-_arid,275510.html

Ein toller Fahndungserfolg! Glücklicherweise wurde niemand verletzt!