Auch im Urlaub auf Verkehrssicherheit achten!

29. Juli 2016 at 21:50
16-07-27-A2 Auto mit Uebergewicht 2

Bild: Polizei Luzern

Polizei Luzern zieht deutschen “Schwertransport” aus dem Verkehr

Manchmal sind die Menschen sehr erfinderisch, wenn es um das Verstauen des Urlaubsgepäcks oder anderer Ladung geht. Wie erfinderisch, müssen wir Polizisten immer wieder feststellen.

So wurde der Polizei Luzern (Schweiz) ein Fahrzeug auf der A2 in Fahrtrichtung Süden gemeldet, welches offensichtlich überladen war. Eine Patrouille der Luzerner Polizei konnte das gemeldete Fahrzeug feststellen und einer Kontrolle unterziehen.

Bei dem Urlaubsfahrer konnten folgende Überladungen festgestellt werden:

✘ Überschreitung der Dachlast um 408 kg
✘ Überschreitung der hinteren Achslast um 174 kg
✘ Überschreitung des Gesamtgewichts des Pkw um 201 kg

Der 40jährige deutsche Autofahrer musste ein entsprechendes Bußgeld hinterlegen und zudem seinen Wagen soweit entladen, bis das Gefährt wieder den Vorschriften entsprach. Erst hiernach durfte er seine Fahrt in den Urlaub fortsetzen.

https://newsletter.lu.ch/inxmail/html_mail.jsp?id=0&email=newsletter.lu.ch&mailref=000bll0000eyq000000000d6os4st5w7

Für einen ungetrübten Urlaubsspaß ist es wichtig, dass man sich mit den Vorschriften des jeweiligen Landes auseinandersetzt und darauf achtet, dass alles vorschriftsmäßig ist. Nicht nur eine Kontrolle und ein Bußgeld können ärgerlich und teuer sein, es geht in erster Linie um die Gefahr, die hier entstehen kann.

Gerade Überladung oder nicht richtig gesicherte Ladung kann bei einem Unfall oder einer Notbremsung zum Geschoss werden und andere Verkehrsteilnehmer oder die eigene Fahrzeugbesatzung schwer verletzen!

In diesem Fall war die Überladung für andere Verkehrsteilnehmer so offensichtlich, dass sie die Polizei informierten. Warum das nicht für den deutschen Autofahrer erkennbar war ist schon erstaunlich.