Engagierte Tierrettung: Aus Hilfseinsatz für Mensch wird Hilfseinsatz für Katze

30. Juli 2016 at 14:57

KatzeBrunnen_29072016

Bild: Kapo Schwyz

Gestern, kurz nach Mitternacht, erhielt die Kantonspolizei Schwyz (Schweiz) die Mitteilung über einen vermutlich hilfsbedürftigen Menschen. In der Ortschaft Brunnen würde eine ältere Person komische Geräusche machen und man vermute eine Notlage.

Als die Polizisten am Einsatzort eintrafen, war es kein Mensch, sondern eine Katze, die sich in einer tatsächlichen Notlage befand. Sie hatte sich offenbar zwischen einer Hauswand und einem Geräteschuppen in Rückenlage eingeklemmt und konnte sich selbst nicht mehr befreien. Von ihr stammten auch die komischen Geräusche.

Um die Katze zu retten lösten die Beamten eine Eternitwand. Aber auch das reichte noch nicht, so dass ein Feuerwehrmann zu Hilfe kam und aus einer Seitenwand ein Loch sägte. Erst jetzt Gelang die Katzenrettung. Der Stubentiger wurde zur ärztlichen Behandlung in eine Tierarztpraxis gebracht.

http://www.sz.ch/xml_1/internet/de/application/d999/d2537/d2538/d26960/p24204.cfm

Wir hoffen, dass sich die Katze bald von diesem Schrecken und der misslichen Lage erholt hat.