Es ist das Schlimmste…

29. Juli 2016 at 1:34

TBL Pascal Luxemburg…was einem Angehörigen eines Polizisten oder einer Polizistin passieren kann…

Man verabschiedet sich noch und gibt sich einen Kuss, oder man ruft sich schnell ein “Bis später” zu, weil man knapp dran ist. Dann verschwindet der Mensch in der Uniform durch die Tür und geht zum Dienst.

Stunden später stehen die Kollegen vor der Tür und man sieht direkt an ihrem Blick, dass etwas nicht stimmt. Und dann kommen die Worte: “Es tut uns leid, aber…” Den Rest hört man schon nicht mehr, man möchte es zwar nicht wahrhaben, aber alleine die Situation braucht keine Erklärungen mehr.

Der Mensch in Uniform wird nicht mehr nach Hause kommen.

So ging es auch Pascal, als im Juni 2015 seine Freundin in den Dienst ging und nicht mehr zurück kam. Sie wurde während einer Verkehrskontrolle in Dippach (Luxemburg) von einem Autofahrer umgefahren und verstarb (wir berichteten).

Yasmine G. hinterließ zwei Kinder und ihren Lebensgefährten Pascal, der uns dieses Foto zusandte.

Obwohl Pascal das Liebste verloren hat, steht er weiterhin hinter der Polizei und ehrt seine Frau, indem er dieses Armband trägt.

Uns bleibt nur zu sagen: Pascal, you’re not alone. We all walk together this line, the #thinblueline.