Gewaltspirale in den USA

8. Juli 2016 at 21:51

We stand with Dallas PD

Quelle: https://www.facebook.com/CACB911/photos/a.320861381450456.1073741829.319307044939223/500117480191511/?type=3

Nach zwei von der Polizei getöteten Afro-Amerikanern gezielte Angriffe auf Polizisten in Dallas – 5 Cops getötet

Es ist erschreckend und traurig zugleich, was da gerade in den USA passiert. Diese Entwicklung muss unbedingt gestoppt werden, ansonsten besteht die Gefahr, dass die USA in die sog. Rassenunruhen der 1960er zurück geworfen wird. Das darf einfach nicht passieren!

Nachdem in den Bundesstaaten Louisiana und Minnesota innerhalb weniger Stunden zwei Afro-Amerikaner bei Polizeieinsätzen getötet worden waren, gab es in mehreren Städten Demonstrationen gegen Polizeigewalt und Rassismus, so auch in Dallas. Der Vorwurf lautet, dass diese anders behandelt würden als weiße Amerikaner.

Die Demonstration in Dallas selbst verlief friedlich, so die Polizei. Plötzlich jedoch wurde das Feuer auf Polizisten eröffnet, die zur Absicherung und Regelung des Demonstrationszuges eingesetzt waren.
Die Polizei spricht von Heckenschützen, die aus erhöhter Position auf elf Polizisten schossen. Es folgte ein Feuergefecht zwischen den Heckenschützen und der Polizei.

Bei diesem Feuergefecht starben insgesamt fünf Polizisten, sechs weitere wurden teils schwer verletzt. Auch Passanten sollen zu Schaden gekommen sein.

Um wie viele Angreifer es sich handelt, war zunächst unklar. Bislang wurden drei Verdächtige festgenommen. Ein vierter hatte sich in einem Parkhaus verschanzt und wurde dort von Polizisten getötet. Zuvor soll er gegenüber Vermittlern gesagt haben, dass Ziel des Angriffs Weiße gewesen sein sollen, insbesondere aber weiße Polizisten. Ein weiterer Verdächtiger wurde nach einer Befragung wieder entlassen.

Links zum Thema:

http://www.tagesschau.de/ausland/polizei-usa-103.html

http://www.tagesschau.de/ausland/obama-dallas-103.html

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-07/dallas-usa-polizei-schuesse-tod-demonstration-polizeigewalt

Ob es sich bei den beiden Fällen in Louisiana und Minnesota um sog. Polizeigewalt handelt, entzieht sich unserer Kenntnis, daher möchten wir dazu auch keine Mutmaßungen anstellen.

Fest steht jedoch, dass sich der Hass und die Gewalt in Dallas gegen Polizisten richtet, die mit diesen beiden Fällen überhaupt nichts zu tun hatten. Es trifft also Unschuldige!
Zudem wird der Polizei Rassenhass vorgeworfen, nichts anderes machen aber diese Gewalttäter, wenn sie es auf weiße Polizisten abgesehen haben…

We stand with you Dallas Police Department​!
RIP #brothersinblue #thinblueline #bluelivematters

Das Bild stammt von Civilians AGAINST Cop Block​ und darf übernommen werden.