Polizist an Leukämie erkrankt: Stammzellspender gesucht

28. Juli 2016 at 18:55

Polizist an Leukämie erkrankt

Bildquelle: Flyer des Polizisten helfen e.V.

Polizist Norbert Henz war ehemals Leiter der Polizeiinspektion Ergänzungsdienste 8 in München. Im März wurde er in den verdienten Ruhestand verabschiedet.

Leider erhielt er zeitgleich eine schlimme Nachricht: er war an Leukämie erkrankt und sucht nun dringend einen Stammzellspender. Das Polizeipräsidium München hatte heute zusammen mit dem Stiftung Knochenmarkspende Bayern dazu eingeladen, sich in den Präsidiumsräumen typisieren zu lassen, um einen möglichen Spender finden zu können.

Aber um helfen zu können, braucht man nicht nach München zu fahren. Helfen kann jeder, überall, weltweit!

Hierzu reicht es, sich typisieren zu lassen, und das geht auch von zu Hause aus. Eine Blutentnahme ist für die Typisierung nicht notwendig, es reicht vollkommen eine Speichelprobe abzugeben. Das Entnahmematerial kann man bei der DKMS Deutschland​ per Post anfordern.

Den Flyer für Kollege Henz könnt ihr beim Polizisten helfen e.V. abrufen: PDF-Datei.

Helft unserem Kollegen und lasst euch typisieren, damit er noch einen schönen, hoffentlich langen und gesunden Ruhestand erleben kann. Vielen Dank!

Die Auswertung der Speichelproben kostet rund 50 Euro, die in der Regel durch Spenden finanziert werden. Auch hier kann jeder durch eine noch so kleine Spende helfen.

Spendenkonto zur Unterstützung der AKB:

“Polizisten helfen e.V.”
Sparda Bank München
IBAN: DE10 7009 0500 0402 7420 20
Verwendungszweck: Norbert Henz

Danke an Ilona für den Hinweis.