Sicherheitstipps für Pokémon Go Spieler

16. Juli 2016 at 22:28

Sicherheitstipps für Pokémon Go SpielerIn immer mehr Länder der Welt sorgt das neue Handyspiel Pokémon Go für einen Hype. Tausende laden sich die App herunter und gehen dann auf Monsterjagd.

Das Besondere: mit eingeschalteter Kamera werden die kleinen Monster in das Livebild eingespielt und man kommt sich so vor, als ginge man real in der Umgebung auf die Jagd.

Natürlich spricht nichts gegen den lustigen Spielespaß, zumal es sich hier um ein soziales Spiel handelt. Man kommt raus an die frische Luft, bewegt sich und trifft andere Leute. Also alles gut?

Nicht ganz, denn da ist dieses Aber… 😏

Einige Spieler sind derart in diese Spielewelt vertieft, dass sie sich selbst in Gefahr bringen. Und hier hört der Spaß auf! Weltweit warnen Behörden und Polizeien in den Ländern, in denen das Spiel aktuell verfügbar ist, vor der Unvernunft und den Gefahren, die sich dadurch ergeben.

Hier mal eine kleine Auswahl an Meldungen der letzten Tage:

👉 Spieler geraten in Schießübung der Bundeswehr

👉 Spieler betreten Privatgrundstücke

👉 Beinahe-Unfälle zwischen Fußgängern und Fußgängern/Radfahrer/Fahrzeugen

👉 Monsterjagd auf Bahnschienen

👉 Spieler werden für Einbrecher gehalten und kassieren Prügel

👉 Polizeieinsatz, weil Spieler für Einbrecher gehalten werden

👉 Autofahrer spielt während der Fahrt und war völlig abgelenkt

👉 Zudem wurde uns schon von unseren Lesern berichtet, dass manche Spieler nachts mitten auf einer Landstraße im Dunkeln unterwegs sind, dunkel gekleidet und so kaum zu erkennen. Es kam zu Beinahe-Unfällen.

Die Meldungen zeigen auf, dass man völlig abgelenkt ist, wenn man sich in dieser Spielewelt befindet und gar nicht erst mitbekommt, wenn man sich in Gefahr begibt. Aber das muss nicht sein!

Beachtet unsere Sicherheitstipps für einen ungetrübten Spielespaß:

✔ Wenn ihr euch im Straßenverkehr bewegt, achtet auf die anderen Verkehrsteilnehmer und den fließenden Verkehr.

✔ Während der Fahrt mit dem Fahrrad oder motorisierten Zweirad, dem Auto oder jedem anderen Fahrzeug, gehören die Hände ans Steuer und der Blick auf die Straße.

✔ Bleibt nicht mitten auf einer Straße stehen und überquert die Straße nur an dafür vorgesehenen Stellen bzw. wenn sich keine Fahrzeuge nähern.

✔ Auch ein Zusammenstoß zwischen Fußgängern kann Verletzungen verursachen und ein Bußgeld wegen der Verursachung eines Verkehrsunfalles nach sich ziehen.

✔ Betretet nicht Privatgrundstücke anderer.

✔ Achtet auf die Beschilderung, auch im freien Gelände. Ihr könntet sonst in ein Jagdgebiet oder eine Übungssituation hinein geraten, bei der Waffen oder Wurfgeschosse eine Rolle spielen.

✔ Wenn ihr nachts bzw. im Dunkeln unterwegs seid, achtet auf helle Kleidung und bestenfalls auch auf Reflektoren an der Kleidung.

Eigentlich sind diese Punkte Selbstverständlichkeiten, aber in diesem Zusammenhang müssen sie einfach genannt werden.

Wir möchten nicht mit erhobenem Zeigefinger den Spielespaß schmälern, sondern nur darauf hinweisen, auf was ihr aufpassen sollt.

Wir Polizisten und Retter haben nämlich keine Lust euch wegen Pikachu, Taubsi oder Krabby von der Straße kratzen zu müssen…

Mit diesen Tipps wünschen wir euch viel Spaß bei der Monsterjagd 😃