Angriff mit laufender Motorsäge: Schusswaffengebrauch stoppt Angreifer

31. August 2016 at 23:31

Angriff mit laufender MotorsägeVorgestern Abend mussten Polizisten im bayerischen Ergolding einen Angreifer stoppen, der mit laufender Motorsäge auf sie los ging.

Gegen 18:30 Uhr erhielt die Einsatzzentrale die Mitteilung der 53jährigen Ehefrau, die erklärte, dass sie von ihrem Mann geschlagen worden sei. Also die erste Streife dort eintraf, stand der Mann mit einer laufenden Kettenmotorsäge vor den Polizisten und ging auf sie los.

Einer der Beamten gab daraufhin drei Schüsse auf die Beine des Angreifers ab, der daraufhin verletzt wurde. Lebensgefahr bestand jedoch nicht. Der 55jährige Angreifer wurde in ein Krankenhaus verbracht. Die Polizisten blieben (körperlich) unversehrt.

Die Kripo und die Staatsanwaltschaft Landshut haben die Ermittlungen hinsichtlich des Angriffs mit der Motorsäge aufgenommen. Das LKA Bayern überprüft die Rechtmäßigkeit des Schusswaffengebrauchs.

http://www.polizei.bayern.de/news/presse/aktuell/index.html/247170

Wir wünschen den Kollegen eine gute Einsatznachbereitung und eine positive Prüfung des Dienstwaffengebrauchs.