Im Dienst am Bürger: Familie Rathgeb in vierter Generation bei der Polizei Stuttgart

23. August 2016 at 22:17

Durch die Familiengeschichte der Rathgebs zieht sich ein Faden und der ist untrennbar mit der Polizei verbunden, selbst wenn dies nicht ihre erste Berufswahl war.

Günther Rathgeb, 83 Jahre alt und ehemals Leiter der Stuttgarter Schutzpolizei, ist selbst Sohn eines Polizisten. Eigentlich wollte er Bauingenieur werden, doch bei vier Kindern und schwierigen Zeiten war das Geld nicht für ein Studium vorhanden. Also ging er zur Polizei.

Kriminaloberrat Martin Rathgeb, Günters Sohn und 50 Jahre alt, wollte eigentlich Pfarrer werden. Aber als Katholik wäre ihm die Gründung einer Familie verwehrt geblieben, so dass er sich für die Polizistenlaufbahn entschied. Heute ist Martin Leiter des Polizeireviers Möhringen.

Und Martins Tochter Kathrin, 22 Jahre jung, hatte vor Modedesignerin zu werden. Da ihr aber kein Studiengang und keine Schule zusagte, nahm sie sich den Vorschlag ihres Vaters zu Herzen, zur Polizei zu gehen, wo sie gerade ihr Studium absolviert. Und so schließt sich der Kreis in vierter Generation, da bereits Kathrins Urgroßväter Josef Rathgeb und Paul Seifert Polizisten in Stuttgart waren.

Im Gespräch mit der Stuttgarter Zeitung mit drei Generationen der Rathgebs wird der Wandel der Zeit deutlich und Großvater Günther erklärt seiner Enkelin:

“Wir sind im Sommerhemd in den Dienst gegangen, das war noch möglich. Ich könnte das heute nicht mehr, was ihr machen müsst. Es leidet keiner so darunter wie ich, dass bald jeder Einsatzbericht damit endet, wie viele Polizisten verletzt wurden.”

Er gibt Kathrin folgendes mit auf den Weg: “Der Gegner muss keine Angst vor uns haben. Aber die Polizei muss berechenbar sein und klare Ansagen machen: Wenn eine bestimmte Grenze überschritten ist, passiert auch was.”

In einem Punkt, den Günther Rathgeb sagt, sind sich alle drei Generation einig: “Der Polizeiberuf ist ein Erfahrungsberuf. Man muss ihn machen, das lernt man nicht in der Schule.”

Das komplette Porträt könnt ihr hier nachlesen:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.seit-generationen-bei-der-polizei-in-stuttgart-familientreffen-in-uniform.fb593213-a173-467f-9e80-b9ec777159e5.html