Polizist von Unfallflüchtigem mit Baseballschläger schwer verletzt

25. August 2016 at 18:47

Polizist von Unfallflüchtigem mit Baseballschläger schwer verletztBereits am vergangenen Wochenende ist es im Rahmen von Unfallfluchtermittlungen zu einem schweren tätlichen Angriff auf Polizisten im thüringischen Ebeleben gekommen, bei dem ein Beamter schlimm zugerichtet wurde.

Die Polizei Nordhausen ermittelte in einer Unfallfluchtsache. Ein Anwohner hatte vor dem Haus sein Fahrzeug geparkt und war beim Einparken gegen das Fahrzeug eines Nachbarn gestoßen. Der 38jährige entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle.

Als die Polizisten bei dem Unfallfahrer ermitteln wollten und vor seiner Wohnung standen, rastete dieser völlig aus. Er ergriff einen Baseballschläger und schlug damit nach den Beamten. Diese versuchten den Schlägen auszuweichen und setzten auch Pfefferspray ein, was aber offenbar seine Wirkung verfehlte.

Ein Schlag mit dem Baseballschläger verfehlte nur knapp den Kopf eines 48jährigen Polizeiobermeisters. Dieser Schlag traf jedoch das Ohr und die Ohrmuschel wurde hierbei abgerissen. Ein weiterer Schlag brach dem Polizisten den Unterarm, als er sich gegen den Schlag schützen wollte.

Nur unter hoher Kraftanstrengung mit herbei geeilten Unterstützungskräften gelang es, den alkoholisierten Gewalttäter zu überwältigen und festzunehmen. Der 38jährige wurde zur Dienststelle verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Selbst dort beleidigte er die Polizisten und den Arzt aufs Übelste und wehrte sich massiv gegen die Maßnahme.

Die Kriminalpolizei Nordhausen ermittelt nun gegen den Gewalttäter wegen versuchten Totschlags, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mühlhausen wurde der Gewalttäter wenige Stunden später wieder auf freien Fuß gesetzt.

Der schwer verletzte Polizist wurde in ein Krankenhaus verbracht und musste dort operiert werden.

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/blaulicht/detail/-/specific/Angreifer-mit-Baseballschlaeger-verletzt-Polizisten-in-Ebeleben-schwer-1341457601

http://www.kyffhaeuser-nachrichten.de/news/news_lang.php?ArtNr=196178

Welch eine unfassbare Gewalteskalation; und das nur wegen eines Sachschadens…

Unsere besten Genesungswünsche senden wir zum schwer verletzten Kollegen nach Thüringen, verbunden mit der Hoffnung, dass körperlich wie seelisch in absehbarer Zeit wieder alles gut wird und keine bleibenden Schäden entstanden sind!