Polizisten betätigen sich als Rattenfänger

21. August 2016 at 15:06

Polizisten betätigen sich als RattenfängerEiner Ratte die Freiheit gegeben und eine ältere Dame vom uneingeladenen Nager befreit haben Polizisten am gestrigen Samstag in Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz).

Die 78jährige Frau war von Stimmen bereits am Freitag geweckt worden. Sie hörte die Stimmen aus dem Radio im Erdgeschoss, aber auch verschiedene Gegenstände waren umgeworfen worden. Plötzlich huschte ihr auch etwas Vierbeiniges durch die Füße und verschwand im Ankleidezimmer.

Die Dame ging zunächst von einem Marder aus und um diesen wieder los zu werden suchte sie sich zunächst vergebens Hilfe. Am gestrigen Samstag wählte sie dann die Nummer der Polizei und bat dort um Hilfe. Eine Streife der Polizei Oppau machte sich auf den Weg um der Sache auf den Grund zu gehen.

Die Polizisten bemerkten schnell, dass es sich bei dem Marder tatsächlich um eine Ratte handelte, die es sich, nachdem sie sich den Bauch in der Küche vollgeschlagen hatte, in einem Blumentopf bequem gemacht hatte.

Die ersten Versuche den Nager einzufangen schlugen fehl und er suchte Schutz unter einem Schrank. Nachdem er dort wieder hervorgelockt werden konnte, stülpte die 25jährige Polizistin einen Eimer über ihn.

“Die Ratte wurde an einem Feld wieder in die Freiheit entlassen, die Dame freute sich den unangemeldeten Besucher wieder los zu sein”, heißt es abschließend im Polizeibericht.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/3408517