Die Straße zur Teppichreinigung missbraucht: Teppich gestohlen und ehemaliger Besitzer bekommt Anzeige

13. September 2016 at 0:45

Die Straße zur Teppichreinigung missbrauchtManche Fälle, die gibt es einfach nicht, bis man sie dann tatsächlich selbst erlebt. So dürfte es den Kollegen in Landau (Rheinland-Pfalz) ergangen sein, als die den hier geschilderten Sachverhalt aufnahmen.

Ein 25jähriger Mann aus Landau hatte einen schmutzigen Teppich. Scheinbar, um nicht selbst Hand anlegen zu müssen, hatte er eine tolle Idee, die ihm im Nachhinein wohl nicht mehr so toll vorkommen dürfte: Er legte den Teppich auf die Straße.

Wie er den verdutzten Kollegen erklärte, sollten die Fahrzeuge, die über den Teppich fahren, den Staub auf diese Art und Weise lösen. Als der Mann seinen Teppich wieder holen wollte, war dieser verschwunden.

Der 25jährige erschien dann auf der Wache und wollte Anzeige wegen Teppichdiebstahls erstatten. Als er den Polizisten erklärten, was genau vorgefallen war, mussten die Beamten auch gegen ihn ein Strafverfahren einleiten.

Denn es ist verboten von außen Gegenstände auf die Straße zu bringen, weil das für die Fahrzeugführer gefährlich werden könnte. Aus diesem Grunde ermittelt die Polizei Landau nun gegen den (ehemaligen) Teppichbesitzer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117686/3426699

Das nächste Mal dürfte sich der Mann wohl wieder selbst um die Reinigung seines Teppichs kümmern. Nun ist er erst einmal doppelter “Verlierer”: Teppich weg und selbst eine Anzeige kassiert.