In memoriam: 15 Jahre 9/11

11. September 2016 at 0:31

15 Jahre 9/11Heute jährt sich zum 15. Mal das schreckliche Attentat in den USA, als es Terroristen gelang, insgesamt vier Flugzeuge unter ihre Gewalt zu bringen. Zwei Flugzeuge wurden in das World Trade Center (WTC) gesteuert, wo tausende Menschen ums Leben kamen.

Eine weitere Maschine stürzte in das Pentagon und die vierte Maschine konnte durch beherztes Eingreifen von Passagieren frühzeitig zum Absturz gebracht werden, was dennoch das Leben aller Fluggäste und der Besatzung mit sich brachte.

Die meisten können sich sicherlich noch an diesen Tag erinnern und wissen vermutlich noch, was sie gemacht haben. Ich z.B. weiß noch genau, dass ich zwischen einer Doppelschicht schlafen gehen musste, als die ersten Meldungen über den Äther kamen, die lediglich von einem Flugzeugabsturz berichteten.

Ich nahm das beiläufig wahr und ging zu Bett, weil ich für den anstehenden Nachtdienst fit sein musste. Als ich dann aufwachte, stand ich nur ungläubig vorm Fernseher und konnte nicht glauben, was ich da zu sehen und zu hören bekam.

Ohne etwas zu essen ging es in den Nachtdienst und es war der ruhigste Nachtdienst meiner gesamten Dienstzeit, weil alle vor den Fernsehern saßen und fassungslos die Nachrichten verfolgten.

Unser niederländischer Kollege Fritz, von dem das heutige Titelbild stammt, trägt im Gedenken an die vielen zivilen Opfer und die Einsatzkräfte, die ihr Leben lassen mussten, nicht nur das Thin-Blue-Line-Armband, sondern auch einen PIN des NYPD​.

Im Gedenken an die Opfer dieser sinnlosen Gewalt: Ruht in Frieden!