Polizisten in Thüringen fehlen Schutzhelme und Kleidung

7. Oktober 2016 at 18:54

Polizisten in Thüringen fehlen Schutzhelme und KleidungLinke verhöhnen Polizisten

Polizisten in Thüringen fehlt es an Ausstattung und Kleidung. So sollen Beamten der Bereitschaftspolizei 21 Schutzhelme und 15 Anzüge fehlen. Zudem sollen 50 Polizeianwärter nicht mit den nun notwendigen Winteranoraks ausgestattet werden können.

Obwohl eigentlich im Vorhinein bekannt sein sollte, wie viele Anwärter eingestellt oder Polizisten ausgestattet werden müssen, wurde hier nicht vorgesorgt und die Ausstattung rechtzeitig beschafft. So heißt es jedenfalls von einer der Gewerkschaften, die darin auch bundesweit einen einmaligen Vorfall sieht.

Die Landespolizeidirektion bestätigt gegenüber den Medien diese Information nicht und möchte die Lage prüfen. Ein Lieferengpass scheint damit eher unwahrscheinlich. Hoffen wir, dass die Ausstattung schnell beschafft werden kann, da insbesondere die Schutzhelme für die Bereitschaftspolizisten immens wichtig sind!

Mindestens genauso ärgerlich ist ein anderer Vorgang, den man nur kopfschüttelnd zur Kenntnis nehmen kann. Ende September wurde durch die Landesvorsitzende der Linken in Thüringen, Susanne Hennig-Wellsow, ein Bild auf Twitter und Facebook veröffentlicht.

Darauf zu sehen sind die jeweiligen Vorsitzenden der Regierungsfraktionen von SPD, Die Linke und Grüne, die vor dem Landtag posieren. Am rechten Bildrand war wohl nachträglich der Schriftzug “ACAB” eingefügt worden.

Das Bild sorgte für Wirbel, nicht nur unter Polizisten, sondern auch in den anderen Landtagsfraktionen. Ex-Innenminister Jörg Geibert hat nun Anzeige gegen Unbekannt wegen Beleidigung erstattet.

Während sich von den auf dem Bild abgelichteten Personen lediglich Matthias Hey von der SPD von einem möglichen Gewaltaufruf distanziert, halten es die beiden anderen Personen für völlig unverfänglich. Dirk Adams von den Grünen sieht in dem Bild weder einen Gewaltaufruf, noch eine Geringschätzung von Polizisten.

Und Susanne Hennig-Wellsow von den Linken? Sie löschte zwar nachträglich den Eintrag, gab jedoch zu bedenken, dass “ACAB” nicht, wie vorgeworfen, “All Cops Are Bastards” bedeute, sondern “All Cats Are Beautiful”. Angesichts dessen, dass diese Abkürzung in linksextremen Kreisen sehr gern im Bezug auf Polizisten Verwendung findet, kann das wohl kaum als ein Eingeständnis gelten. Von Einsicht also keine Spur.

http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Jungen-Polizisten-in-Thueringen-fehlen-Helme-und-Schutzanzuege-1604705964

http://www.mdr.de/thueringen/thueringen-streit-um-punkrock-foto-hennig-wellsow-100.html