Polizistin rettet zweijährigem Mädchen durch erfolgreiche Reanimation das Leben

7. Oktober 2016 at 18:47

Polizistin rettet zweijährigem Mädchen durch erfolgreiche Reanimation das LebenIn Kiel (Schleswig-Holstein) hat eine Polizistin, die zufällig mit ihrem Kollegen vorbei kam, einem zweijährigen Mädchen das Leben gerettet, als dieses bereits ohne Vitalfunktion auf dem Gehweg lag.

Die Streife war auf dem Weg zu einer Verkehrskontrolle, als sie auf ihrem Weg dorthin durch die Preetzer Straße fuhren. Dort sahen sie eine Menschentraube um ein Mädchen herum stehen, welches dort auf dem Gehweg lag.

Hier konnte etwas nicht stimmen und so stiegen die beiden aus und überprüften die Sache. Sie sahen das zweijährige Mädchen dort auf dem Boden liegen, Puls und Atmung waren nicht mehr vorhanden, das Kind war bereits blau angelaufen.

Unter den Menschen, die dort standen, befanden sich auch die Eltern des Mädchen, die bereits durch eine stabile Seitenlage versucht hatten, ihrer Tochter zu helfen. Ein Notruf war noch nicht abgesetzt worden.

Die 25-jährige Polizistin fing sogleich mit der Reanimation an, so dass Atmung und Herz beim Eintreffen des Notarztes wieder einsetzten. Das Mädchen wurde auf schnellstem Wege in ein Krankenhaus gebracht, wo es sich von dem Vorfall erholt.

Wie es heißt, wird die Kleine noch stationär behandelt und braucht noch Ruhe. Aber es ist auf dem Wege der Besserung. Warum das Mädchen plötzlich einen Atemstillstand erlitt ist noch ungeklärt. Die Polizei schließt jedenfalls eine Fremdeinwirkung aus.

Die SHZ titelte: “Eine Kieler Polizistin wird zur Heldin”. Doch ganz unheldenhaft äußert sich die Kollegin nicht gegenüber der Presse. Auch sie steht, wie die Familie des Mädchen, noch unter dem Eindruck des dramatischen Notfalls.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/3448830

http://www.shz.de/regionales/kiel/polizistin-rettet-kleinkind-auf-der-strasse-das-leben-id15021356.html

Wir wünschen der Kleinen eine vollständige Genesung und danken an dieser Stelle nochmals der Kollegin für ihre beherzte und erfolgreiche Intervention! Klasse!