Sporteinlage bei Polizeikontrolle: Rückwärtssalto geht schief

8. Oktober 2016 at 16:00

Sporteinlage bei PolizeikontrolleIn Rüsselsheim (Hessen) kontrollierte eine Streife einen 20-jährigen Autofahrer. Scheinbar sah sich der junge Fahrer willens und in der Lage, den Polizisten seine Sportlichkeit unter Beweis stellen zu müssen und vollführte (natürlich) unaufgefordert einen Rückwärtssalto.

Noch während die Beamten ungläubig den freiwilligen Fitnesstest beobachteten, mussten sie verdutzt zusehen, wie dieser kräftig daneben ging und der junge Mann auf dem Boden aufschlug. Selbstredend, dass anschließende Koordinationstests ebenso in die Hose gingen.

Da die Polizisten schon zuvor den Verdacht hatten, dass da etwas nicht stimmte, führten sie einen Drogenschnelltest durch. Und der Verdacht bestätigte sich, der Autofahrer stand unter dem Einfluss von Cannabis.

Der junge Mann musste anschließend eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und es wurde ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet. Bei dem missglückten Rückwärtssalto verletzte er sich im übrigen nur leicht an der Hand.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/3447911