Trauer und Angst liegen nah beieinander

23. Oktober 2016 at 13:01

Trauer und Angst liegen nah beieinanderWir bekamen dieses Bild von einem Kollegen zugesandt. Ein Bürger hatte an der Dienststelle Blumen und eine Kerze abgelegt, um dem getöteten bayerischen SEK-Polizisten zu gedenken. Trauer und Rückhalt, für uns sehr wichtig in diesen Zeiten!

Aber auch Angst bestimmt so manches Gemüt. Wir haben uns in den vergangenen Tagen mit vielen Polizisten, bundesweit und auch aus dem Ausland, unterhalten. Schock, Wut und Trauer bestimmen die Emotionen.

Während eines solchen Gesprächs erzählte uns ein Kollege, dass seine älteste Tochter, die 13 Jahre alt ist, Angst um ihren Vater hat. Sie sagte zu ihm: “Papa, geh bitte nicht mehr auf Streife. Ich habe Angst, dass dir auch so etwas passieren könnte!”

Der Kollege hat sich im Anschluss mit seiner Tochter unterhalten und versucht ihr die Angst zu nehmen. Auch wenn er damit mehr oder weniger erfolgreich war, so bleibt sie dennoch präsent. Wer könnte es ihr verdenken…