Autofahrer flüchtet vor Kontrolle und fährt Polizisten um

4. November 2016 at 15:15

Autofahrer flüchtet vor Kontrolle und fährt Polizisten umIn Berlin Marzahn wurde gestern ein Polizisten von einem flüchtenden Autofahrer umgefahren und zum Glück nur leicht verletzt.

Gegen 15:15 Uhr wollten Beamte einer Einsatzhundertschaft einen VW anhalten und einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der Fahrer hielt das Fahrzeug auch zunächst an, beschleunigte dann aber wieder und fuhr auf einen 29-jährigen Polizisten zu.

Der Beamte konnte nicht mehr zur Seite springen und wurde von dem Fahrzeug auf die Motorhaube aufgeladen. Von hier stürzte der Polizist auf die Fahrbahn und verletzte sich wie durch eine Wunder nur leicht.

Der VW-Fahrer konnte flüchten, wurde aber später in Hellersdorf von Passanten gesehen und der Polizei gemeldet, weil er durch eine Parkanlage gefahren sein soll. Der Fahrer hatte den VW auch dort stehen lassen und flüchtete zu Fuß weiter.

Als die Polizisten sich den VW näher betrachteten, stellte sich heraus, dass daran gefälschte Kennzeichen angebracht waren. Ob das der Grund für die Flucht war ist bislang ungeklärt, da der Fahrer immer noch flüchtig ist und die Polizei Berlin nach ihm fahndet.

https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.530094.php

Wir wünschen dem verletzten Kollegen eine gute Besserung und hoffen, dass er die Sache gut verarbeiten kann! Zum Glück hatte er alle Schutzengel auf seiner Seite, ansonsten hätte die Sache auch ganz anders ausgehen können. Dass es bei solchen Fahrmanövern schon tote Polizisten zu beklagen waren, mussten wir leider bereits berichten.